Instagram für Unternehmen – Warum Instagram das bessere Facebook ist

Imageverbesserung – Wie Sie das Image Ihres Unternehmens verbessern

Total
0
Shares

Das Image Ihres Unternehmens entscheidet oft darüber, wie gut Ihr Geschäft läuft. Lernen Sie hier, wie Sie eine Imageverbesserung vornehmen.

Imageverbesserung – Wie Sie das Image Ihres Unternehmens verbessern

Imageverbesserungen sind manchmal nötige Schritte, vor allem für junge aufblühende Unternehmen. Für den ersten Eindruck gibt es leider keine zweite Chance, also müssen Sie Ihr Image immer ansprechend halten. Doch wie Sie aktiv und nachhaltig eine Imageverbesserung vornehmen können, erklären wir Ihnen hier.


Unser Tipp:

Die Verbesserung Ihres Unternehmensimages führt meist auch zu einer deutlichen Umsatzsteigerung. Wie Sie außerdem Ihren Umsatz steigern können, finden Sie hier.


Führen Sie ein “gutes” Unternehmen

Vor allem Kunden wollen bei “guten” Unternehmen einkaufen. Kunden bevorzugen daher Unternehmen, die mehrere, teilweise offensichtliche Punkte einhalten.

  • Sie behandeln und bezahlen Mitarbeiter fair
  • Kinder in Fernost werden nicht für günstige Produktion benutzt
  • Sie halten Tiere angemessen
  • Es wird umweltbewusst produziert
  • Sie fallen nicht negativ in der Presse auf
  • Sie arbeiten transparent

Skandale, die dadurch hervorkommen können, sind oft ein schweres Urteil für Ihr Unternehmen. Es zeigt sich deutlich durch die zurückgehenden Verkaufszahlen und ist in keinem Sinne eine Imageverbesserung. Deshalb ist es wichtig, dass Sie diesen Punkten folgen, um Ihr Unternehmen mit einem guten Image voran zu treiben.

Zudem wollen sich Bewerber bei “guten” Unternehmen bewerben. Dabei achten sie in Zeiten des Fachkräftemangels darauf, welche Unternehmenswerte Ihre Firma vertritt und ob das Image Ihres Unternehmens positiv ist. Einige kleine und mittelständige Unternehmen haben noch nicht erkannt, dass ein gutes Image ein Vorteil gegenüber großen Firmen der Regionen sein kann.

Ein gutes Image entsteht aber nicht immer durch rein materielle Faktoren wie Bezahlung oder Sonderleistungen, sondern auch durch menschliche und emotionale Faktoren:

  • Der Umgangston mit Mitarbeitern
  • Ein familiäres Betriebsklima
  • Gute und annehmbare Arbeitsbedingungen
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Diese Aspekte spielen bei der Bewertung Ihres Unternehmens eine große Rolle. Ihre Bewertung wirkt sich direkt auf Ihr Image aus. Pflegen Sie Ihr Image, damit Kunden und Bewerber Sie anderen vorziehen.

Ein gutes Image entsteht aber nicht immer durch rein materielle Faktoren wie Bezahlung oder Sonderleistungen, sondern auch durch menschliche und emotionale Faktoren.

Wie Sie Ihre Imageverbesserung durchführen

Beginnen Sie damit, bestehende Probleme zu erkennen. Sie können Kunden, Lieferanten und Angestellte fragen, um eben diese Probleme aufzudecken. Dafür sind Kunden-, Mitarbeiter- und Lieferantenbefragungen perfekt geeignet. Diese können Sie in persönlichen Gesprächen oder mit individuell gestalteten Fragebögen herausfiltern, denn dieser Perspektivenwechsel hilft Ihnen interne Probleme zu erkennen.

Bevor Sie diese Befragung allerdings veranlassen, ist es wichtig, Ihren Befragten vorher über folgendes zu informieren:

  • Wozu wird die Befragung durchgeführt
  • Wie wichtig sind ehrliche Antworten
  • Die Ergebnisse werden anonym behandelt
  • Es drohen keine Konsequenzen daraus.

Anschließend können Sie mit den Ergebnissen die aufgetauchten Probleme beseitigen. Gehen Sie dabei aber behutsam vor und nehmen Sie sich ein Profil nach dem anderen vor, damit Sie keine weiteren Fehler machen, die durch Konzentrationslosigkeit entstehen könnten.


Unser Tipp: Weitere Befragungen

Um sicher zu stellen, dass Ihre Maßnahmen auch Wirkung gezeigt haben, sollten Sie regelmäßig Befragungen durchführen. So erhalten Sie immer Feedback und sehen welche Verbesserungen Sie vielleicht noch einmal überdenken müssen.


Motivieren Sie Ihre Angestellte

Motivierte Angestellte scheinen auch bis zu Ihren Kunden durch. Sie können Ihre Mitarbeiter zum einen durch materielle Vergütungen wie Zusatzzahlungen und Prämien motivieren, als auch durch Anerkennung, Lob und konstruktive Kritik. Dazu können Sie noch gemeinsam Ziele setzen und Prozesse mit der Verbesserung der internen Kommunikation transparenter gestalten, denn auf diese Weise können Sie mit motivierten Angestellten auch eine Imageverbesserung anregen.


Unser Tipp: Fördern Sie Ihre Mitarbeiter

Fördern Sie die Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter, um persönliche Fähigkeiten und Zufriedenheit zu steigern.


Entwickeln Sie eine bessere Unternehmenskultur

Sie können immer einen Teil zu einer besseren Unternehmenskultur beitragen, indem Sie neue Führungs- und Unternehmensgrundsätze entwickeln und in Ihr Unternehmen einbauen. Beachten Sie aber, dass Sie eine andere Unternehmenskultur nicht erzwingen können, denn so wie die eigentliche Imageverbesserung ist es ein Prozess, der nicht von dem einen auf den anderen Tag erfolgt. Kommunizieren Sie mit Ihren Mitarbeitern, damit allen deutlich wird, warum Veränderungen nötig sind. Wenn Sie kein Verständnis für diesen Weg wecken, dann werden Sie auch keine Unterstützung erhalten. Lassen Sie dazu allen aber genug Zeit, denn erzwingen können Sie einen solchen Kulturwandel schließlich nicht.


Unser Tipp:  Nehmen Sie sich eine Agentur zur Hilfe

Wenn Sie merken, dass Ihr Veränderungsmanagement keine Wirkung erzielt oder andere Probleme auftreten, ziehen Sie sich eine Agentur zurate, die Ihnen bei der Entwicklung einer neuen Unternehmenskultur unter die Arme greifen kann.


Stellen Sie der Welt Ihr Unternehmen vor

Nachdem Sie Ihr Unternehmen verbessert haben, können Sie es der Welt erneut zeigen. Sie können Ihr Unternehmen mit sozialem Engagement, Kommunikation mit potentiellen Kunden über soziale Medien, Pressemitteilungen, Blogbeiträgen und Imagefilmen auf Videoplattformen vorstellen. Wecken Sie Neugier auf Ihr Unternehmen und schaffen Sie sich ein positives Aussehen.


Unser Tipp: Social Media Plattformen

Vor allem in der Welt von Social Media können Sie Ihr Unternehmen zunehmend mehr Nutzern vorstellen. Wie Sie mit Social Media einsteigen, können Sie in unserem Social Media Guide für Einsteiger lernen.


Greifen Sie auf Imagefilme zurück

Imagefilme sind häufig und erfolgreich genutzte Videos, die Ihrem Unternehmen bei der Imageverbesserung helfen können. Sie geben damit Ihren Kunden einen kleinen Einblick in Ihr Unternehmen und verbessern Ihr Image gleich mit. Außerdem können Sie damit auch ein höheres Google-Ranking erhalten, wenn Sie diese auf Ihrer Website anzeigen lassen.

Sie können Imagefilme auch außerhalb ihrer Website auf Videoplattformen wie YouTube und Vimeo zur Verfügung stellen. Auch wenn Sie auf Messen anzutreffen sind, können Sie Ihren Imagefilm auch dort vorstellen.


Unser Tipp: Imagefilme

Wenn Sie mehr über Imagefilme lernen wollen, dann lesen Sie doch unseren  Imagefilm Guide für Einsteiger.


Nutzen Sie PR Instrumente

Die Öffentlichkeit, ein Gebilde aus Nachrichtenagenturen, Medien und Diskussionsgruppen selbst kann ein Werkzeug sein. Für diese Public Relations oder einfach Pressearbeit können Sie mehrere Instrumente einsetzen:

  • Kunden- und Mitarbeitermagazine
  • Produkt-Broschüren und Flyer
  • Geschäftsberichte
  • Faltblätter und Newsletter
  • Internet sowie Intranet
  • Veranstaltungen
  • Promotion und Verkaufsförderung
  • Messeplanung
  • Sponsoring

Gute PR Arbeit gibt Ihrem Unternehmen ein ganz individuelles PR-Konzept, denn nur die Effizienz und die Vernetzung der Maßnahmen untereinander macht Ihre PR-Kampagne erfolgreich. Diese Einzelmaßnahmen lassen sich jedoch nur effizient gestalten und ausarbeiten, wenn man weiß, wo das Ziel liegt und wer auf dem Weg angesprochen werden soll, um die Imageverbesserung zu erzielen.

Sie sollten aber zwischen PR und Werbung unterscheiden, denn alleine Anzeigen und Broschüren reichen nicht und ist nicht, was von Ihnen erwartet wird.

Gute PR Arbeit gibt Ihrem Unternehmen ein ganz individuelles PR-Konzept, denn nur die Effizienz und die Vernetzung der Maßnahmen untereinander macht Ihre PR-Kampagne erfolgreich.

Merkmale von PR

  • Medien entscheiden selber, worüber sie berichten
  • PR muss Verständnis und Vertrauen schaffen
  • Es sucht den Dialog mit den Teilöffentlichkeiten (Dialoggruppen)
  • PR wirkt langfristig
  • Es ist preiswert (Pressearbeit, Broschüren, Newsletter, Internet, Mitarbeitermagazin)
  • Public Relations sind im journalistischen Sprachstil gehalten

Die Merkmale von Werbung

  • Der Unternehmer entscheidet, was in den Medien steht
  • Werbung muss schnell Produkte und Dienstleistungen verkaufen
  • Es wirkt kurzfristig
  • Werbung kommuniziert nur in eine Richtung
  • Kreative Phantasiewelten sind erlaubt
  • Es ist recht kosteneffektiv (Anzeigen, TV Spots)
  • Werbung benutzt anpreisende Werbetexte mit Slogans

Die Unterschiede sind hier also deutlich zu erkennen, denn normale Werbung trägt etwas weniger zur Imageverbesserung bei als PR Aktionen.

Wenn Sie Sponsoring richtig ausführen wollen, dann müssen Sie es erst vernünftig planen.

Stellen Sie sich erst einmal die Frage, welchen Bereich Sie sponsern wollen. Als kulturelle und damit mögliche Veranstaltungsbereiche gelten:

  • Bildende Kunst: z.B. Kunstaustellungen
  • Darstellende Kunst: Theater, Opern, Musicals, Film
  • Musik: Konzerte, musikalische Wettbewerbe
  • Literatur, Heimat/Brauchtum: das Heimatarchiv, ein Shanty-Chor, Vereine
  • Denkmalpflege

Natürlich kommt da auch die Frage auf, wie viel Sie investieren müssen. Schon kleine Summen reichen aus, doch am besten ist immer noch eine Sachspende, die Ihr Unternehmen widerspiegelt. Raumausstatter können Bühnendekoration für Theaterstücke und Fleischer das Catering übernehmen.

Auch konstant Engagement zu zeigen ist sinnvoller als eine einmalige Förderung. Diese langfristige Partnerschaft bewirkt, dass sich Ihr Engagement in den Köpfen Ihrer Kunden festsetzt. Hierbei reicht dann auch Ihre Konzentration auf ein Projekt.


Unser Tipp:

Auch lokale Influencer können Ihnen helfen, PR Aktionen erfolgreicher zu machen. Diese nutzen dafür bevorzugt Social Media. Lernen Sie hier, wie Social Media Influencer außerdem Ihr Marketing und dadurch Ihr Image boosten können.


Wenn Sie jetzt die ein oder andere Idee haben, das Ihr Image verbessern und Ihre Marketing Strategie ergänzen kann, dann hat sich dieser Artikel schon gelohnt. Abonnieren Sie am besten direkt unseren Newsletter, um zukünftige Blogartikel direkt ins Email-Postfach zu erhalten.

Wir freuen uns, wenn Sie noch weitere Inspiration auf diesem Blog finden, uns weiterempfehlen oder unseren Newsletter abonnieren.

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:
@PStudios auf Twitter
@pathfinder.studios auf Facebook
@pathfinderstudios auf Instagram

Bis bald!

Mehr davon?

Abonnieren Sie die neuesten Marketing-Tipps direkt in Ihr Postfach

You May Also Like