Social Media Content verbessern und anpassen

Total
0
Shares

Keine Plattform ist identisch. Deshalb sollte auch der Social Media Content, den Sie auf den unterschiedlichen Seiten posten, variieren. Wie Sie Ihren Social Media Content verbessern und für die verschiedenen Plattformen anpassen, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Verschiedene Plattformen, verschiedene Zielgruppen

Die Zielgruppen variieren zwischen den verschiedenen Plattformen, weshalb auch Ihr Social Media Content dem angepasst werden sollte:

  • Die meisten Facebook Nutzer sind zwischen 20-42 Jahre alt

  • Viele Instagram Nutzer sind zwischen 18-29 Jahre alt

  • Der Großteil der Twitter Nutzer sind zwischen 22 – 39 Jahre alt

  • Auf YouTube sind die Nutzer zwischen 12 – 49 Jahre alt

 

Facebook Content

Da die Facebook Nutzer eher älter sind, macht es Sinn den Social Media Content auf Facebook auf die dort vertretende Zielgruppe anzupassen und zu verbessern.

Folgende Punkte helfen Ihnen dabei:

  • Verpacken Sie eine Botschaft in kurzen und klaren Texten.
  • Fügen Sie Fragen hinzu, die dem Betrachter durch das Bild sofort ins Auge springen.
  • Halten Sie sich kurz, denn eine Frage am Ende eines langen Textes geht schnell unter.
  • Achten Sie auf Ihre Kommentare und Likes, um zu bestimmen, welcher Content von Ihren Followern am meisten gemocht wird. So können Sie auch zukünftig den passenden Content posten.

Instagram Content

Instagram Nutzer sind im Durchschnitt jünger als Facebook Nutzer. Hier können Sie deswegen mit einem aufregenderem Social Media Content arbeiten. Verändern Sie Ihre Ergebnisse auch mit passenden Foto-Filtern und zielen Sie Ihr Themengebiet an. Dadurch lässt sich so mach ein Beitrag verbessern.

Eine Studie von Georgia Tech und Yahoo Labs ergab, dass Beiträge mit Filtern zu 21% lieber angesehen und zu 45% mehr Kommentare erhalten, als Beiträge ohne Filter.

Sie sind aber nicht gezwungen, Filter zu benutzen, denn manchmal haben Bilder auch ohne diesen den perfekten Look.

Unser Tipp:

Für Ihre Bilder sollten Sie auch die richtigen Hashtags nutzen, damit der Content auch gefunden wird.

Twitter Content

Die Zielgruppe um Twitter liegt zwischen Facebook und Instagram, wird aber im Vergleich zu den anderen Kanälen öfter von Fachexperten und Anderen genutzt. Da Twitter erst ab 18 verfügbar ist, fehlen hier auch die Jugendlichen, weswegen Sie auf ein erwachseneres Design zurückgreifen können.

Über Twitter ist es Ihnen, so wie bei allen anderen Plattformen auch, möglich, für Ihren Blog oder andere Social Media Accounts zu werben. Auf dieser Plattform können Sie auch Fragen stellen, die per Abstimmung entschieden werden. Diese sind auf Twitter und auch auf Instagram sehr beliebt.

Auch auf Twitter können Sie mit Hashtags bei Ihrem Content dafür sorgen, dass er auch gefunden wird. Dazu sollten Sie auch andere Unternehmen oder Nutzer markieren. Auf diese Weise werden Sie öfter gefunden. Ebenso wichtig ist der Hashtag-Trend bei Twitter, um von neuen Nutzern gefunden zu werden. Wenn also im Trend gerade zu Ihrem Thema getwittert wird, sollten Sie unbedingt mit einsteigen.

Sie können auch einen nahen Kontakt zu ihren Kunden und Followern aufbauen.

Ausschließlich für eine kleine Zielgruppe erstellter Content ist eines der Don’ts für Social Media Marketing, denn manchmal können Sie mit einem etwas breiterem Feld besser werben.

Unser Tipp:

Zielgruppen spezialisierter Snack Content wird jedoch so gut wie auf allen Social Media Plattformen gerne gesehen. Mehr über Snack Content finden Sie hier.

YouTube Content

Im Gegensatz zu Facebook, Instagram und Twitter hat YouTube eine erstaunliche Reichweite. Die dort aktiven Zielgruppen reichen über viele Altersgruppen. Hierbei kommt es alleine darauf an, in welche Richtung Sie Ihren Content orientieren. Wenn Sie sich an Jugendliche richten wollen, dann achten Sie auf Content, der Jugendlichen gefallen kann. Schneller knackiger Social Media Content, der, wenn richtig produziert, auch für beschäftigte Unternehmer geeignet ist. Und wenn Sie eher eine ältere Zielgruppe erreichen wollen, dann passen Sie diesen Content jeweils an diese Zielgruppe an.


Unser Tipp:

Achten Sie darauf bei jedem Social Media Account einen Link zu Ihrer Homepage zu hinterlegen. Untereinander können Sie Ihre Plattformen natürlich auch verlinken.

Checkliste: Welcher Social Media Kanal passt zu uns?
Folgende Fragen können bei der Entscheidung helfen:

* Welche Zielgruppe möchte ich erreichen?
* Wie verhält sich meine Zielgruppe und wie alt ist sie?
* Können wir hochwertigen Audio-/Video-Content erstellen (lassen)?
* Wollen wir Informationen oder Emotion vermitteln?

Fazit Social Media Content

Trotz allem nutzen viele Unternehmen mehrere Plattformen, Sie müssen sich also nicht auf eine beschränken.

Wer wir sind: Pathfinder Studios

Pathfinder Studios ist die einzige Full-Service Filmproduktion, die deutsche Qualität mit internationaler Leidenschaft vereint. Klingt widersprüchlich? Genau deswegen gibt es uns auch nur einmal.

Wir machen Filme für Marken, die wir lieben.
Mit Geschichten, die Herzen bewegen
in Bildern, die Menschen begeistern.

Und mit Full-Service Kompetenz, die Sie nachts ruhig schlafen lässt.

Weil wir mehr sind als kreative Kameramänner, verrückte Regisseure und verkopfte Zahlenjongleure. Weil wir Pathfinder Studios sind. Die einzige Filmproduktion, die Sie jemals brauchen werden.

Über 11 Jahre Filmerfahrung, mehr als 300 abgeschlossene Produktionen und 10 internationale Awards sind unser Stolz und täglicher Ansporn.
Namhafte Kunden aus Industrie, Mittelstand und öffentlicher Hand vertrauen auf unsere kreative Verlässlichkeit, unsere professionelle Leidenschaft und unseren unermüdlichen Einsatz. 

Ob flexibles Kamerateam oder imposantes Maxi-Set, ob Erklärvideo oder Werbespot, ob Startup oder Konzern – wir organisieren und produzieren den perfekten Film für Sie. Und machen ganz nebenbei Ihren Filmdreh zum Highlight des Jahres! Mit Charme, Persönlichkeit und Kompetenz auf Augenhöhe.

Und wann begeistern wir Ihre Kunden?

Kunden, die bereits in uns vertrauen.

Kunden und Referenzen von Pathfinder Studios

Mehr davon?

Abonnieren Sie die neuesten Marketing-Tipps direkt in Ihr Postfach

You May Also Like