Imagefilm: Festpreis oder individuell? Alle Vor- und Nachteile für Unternehmen

Imagefilm zum Festpreis oder lieber ein individuelles Angebot einholen? Lesen Sie hier alle Vor- und Nachteile zu Imagefilm Paketen für Unternehmen.
Pakete mit Widmungs-Schild

Lohnt sich ein Imagefilm zum Festpreis oder sollten Unternehmen lieber ein individuelles Angebot einholen? Lesen Sie in diesem Beitrag alles über Imagefilm Angebote, Vor- und Nachteile – und worauf Sie bei der Entscheidung besonders achten sollten.

Das knackige Angebot: Was ist ein Imagefilm zum Festpreis?

Imagefilme zum Festpreis sind vorgefertigte Angebote für Unternehmen, die schnell eine Entscheidung treffen möchten und das fertige Produkt zeitnah und ohne viel eigenen Aufwand in Händen halten möchten.

Häufig findet man Imagefilme zum Festpreis auch unter dem Begriff “Imagefilm-Paket” – oft sogar schon bequem in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel “klein – mittel – groß”, “Starter – Business – Corporate”, “Gold – Platin – Diamant”, oder welche Begriffe sich die Anbieter auch immer einfallen lassen.

Ein Imagefilm Angebot zum Festpreis erkennen Sie immer daran, dass der Preis schon genannt wird. Zum Beispiel:

Ihr Imagefilm schon ab 699 Euro. Jetzt Ihren individuellen Imagefilm vom Profi buchen.

(fiktiver Anzeigen-Text für einen Imagefilm zum Festpreis.)

Imagefilme zum Festpreis werden sehr oft von Freelancern und Personengesellschaften angeboten, seltener auch von Kapitalgesellschaften. Hier profitieren Sie von günstigen Preisen, unverbrauchter Kreativität und flexibler Spontanität. Sie sollten aber die Professionalität gründlich prüfen: Einzel- und Personengesellschaften sind schneller ausgelastet als Kapitalgesellschaften und haben oft weniger professionelle oder ausfallsichere Workflows und Prozesse.

Achtung auch beim Thema Künstlersozialkasse (KSK): Auf alle Rechnungen von Einzelunternehmen und Personengesellschaften, die im künstlerischen Sektor tätig sind (z.B. Filmproduktion, Fotografie, Grafik, Design, Text, PR, Werbung), fallen am Ende des Jahres KSK-Abgaben an (aktuell rd. 4,2%) – selbst, wenn der Lieferant selbst nicht bei der KSK gemeldet ist. Bei Rechnungen von Kapitalgesellschaften ist das nicht der Fall.

Imagefilm Paket-Angebote finden sich im Internet schon im dreistelligen Bereich und variieren von 500 bis 5.000 Euro. Vereinzelt haben wir auch schon Festpreis-Angebote von 5- bis 15.000 Euro gesichtet. Generell geht der Trend aber dahin, dass sich die meisten Imagefilm-Angebote zum Festpreis im unteren Preissegment bewegen und folgende Schwerpunkte haben:

  • günstiger Festpreis
  • bis zu 1 Drehtag vor Ort, teilweise inkl. Interviews
  • keine vorherige Planung, daher flexibel dokumentarisch
  • zeitnahe Finalisierung durch standardisierte Prozesse
  • wenig Gestaltungsspielraum bei Sonderwünschen
  • unteres Preissegment

Ein Imagefilm zum Festpreis ist also eine schnelle und vor allem günstige Möglichkeit, einen Imagefilm zu erhalten. Er ist quasi das Fertighaus des Eigenheims oder die Serienausstattung des Lieblingswagens.

Das große Aber: Serie ist selten individuell. Und gerade im modernen Marktumfeld mit Angebots-Überschuss und Preisdruck müssen sich Unternehmen mehr denn je mit ihren individuellen Stärken und Produktnutzen positionieren.

Gerade, wenn Sie schon ein sehr konkretes Bild vor Augen haben oder Ideen für Szenen und Einstellungen, lassen sich Ihre Wünsche vermutlich schwer im engen Korsett von Paketpreisen umsetzen. Dann sind Sie vielleicht besser bei Imagefilmen mit individuellem Angebot aufgehoben.

Die Alternative: Was ist ein individuelles Imagefilm Angebot?

Imagefilme sind eigentlich im Kern eine Dienstleistung und immer individuell. Das ist auch gut so, denn schließlich geht es um Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre einzigartige Identität. Deswegen basiert der klassische Imagefilm auf einem individuellen Angebot, das nach ausführlichem (in der Regel kostenlosem) Briefing, Beratungstermin oder zumindest telefonischem Erstgespräch direkt auf Sie und Ihr Unternehmen angepasst wird.

Imagefilme nach individuellem Angebot eignen sich für Sie, wenn Sie ein abstraktes Ziel haben, aber noch keine konkrete Maßnahme definieren können. Gleichzeitig ist ein individueller Imagefilm der richtige Weg, wenn Sie eine sehr konkrete Szene oder Einstellung vor Augen haben, da sich diese nur schwer in dem engen Korsett von Imagefilm-Paketen realisieren lassen.

Imagefilme Angebote mit individueller Kalkulation setzen häufig die Beratung in den Fokus. Zum Beispiel:

Ihr individueller Imagefilm. Jetzt unverbindlich beraten lassen.

(fiktiver Anzeigen-Text für einen Imagefilm mit individuellem Angebot.)

Imagefilme mit individuellem Angebot haben folgende Eigenschaften:

  • flexibles und variables Budget (nach Ihren Vorgaben und Ihrem Ziel)
  • variable Anzahl von Drehtagen oder anderen Lösungen, z.B. Animation und Vertonung
  • vorherige Planung, daher Inszenierungsmöglichkeiten
  • zum Teil langer Abstimmungsprozess Ihrer Wünsche und Möglichkeiten
  • maximaler Gestaltungsspielraum bei Sonderwünschen
  • jedes Preissegment

Apropos Preissegment – wie kann es eigentlich sein, dass man dasselbe Produkt “Imagefilm” für 500 Euro kaufen kann und auch für 50.000 Euro (oder sogar noch mehr)?

Falls Sie sich das auch manchmal fragen, hier eine kurze Definition, was ein Imagefilm eigentlich ist und können muss. Falls Sie schon Imagefilm-Experte sind, springen Sie einfach zum nächsten Absatz.

Kurzdefinition: Imagefilm

Ein Imagefilm ist ein Film für Unternehmen, der das Image verbessert. Klingt logisch, oder?

In der Realität wird der Begriff sowohl von Unternehmen (Kunden) als auch von Filmproduktionen (Lieferanten) synonym für jede Art von audiovisuellem (= Bewegtbild-) Marketing für Unternehmen verwendet.

Das Statement vom Geschäftsführer? Imagefilm. (Eigentlich Videoporträt.)
Die Eröffnung des neuen Firmensitzes? Imagefilm. (Eigentlich Eventvideo.)
Das neue Produktvideo? Imagefilm. (Eigentlich – wer hätte es gedacht 😉 – Produktfilm.)

Alles davon Imagefilm zu nennen ist zwar nicht ganz falsch. Aber Videoporträt, Eventvideo und Produktfilm über einen Kamm zu scheren, ist wie Sportwagen, Traktor und Flugzeug zu pauschalisieren – oder sogar Kombi, Limousine und Kleinwagen. Mit jedem dieser Fahrzeuge kommen Sie von A nach B, doch sobald Faktoren wie Ökonomie, Verlässlichkeit, Prestige, Ausstattung oder persönliche Vorlieben eine Rolle spielen, scheiden einige Produkte oder Preiskategorien direkt aus. Genauso ist es auch beim Imagefilm.

Ein echter, guter Imagefilm hat immer das Ziel, Ihr Unternehmens-Image positiv zu fördern. Je nachdem, welches Ziel Sie verfolgen und wie Sie sich am Markt positionieren, kann ein authentisches Interview genau das Richtige sein – oder das absolut Falsche; kann es wirklich hilfreich sein, Ihre Prozesse und Mitarbeiter zu zeigen – oder den Kunden abschrecken. Aber keine Sorge: Genau für diese Entscheidungen sind Filmproduktionen da, um Ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Thoughtful businessman at the window

Noch mehr ins Detail darüber, was genau ein Imagefilm ist und was nicht, gehen wir in unserem umfassenden Artikel:

“Der Imagefilm – Alles, was Unternehmen wissen müssen”.

Stangenware oder maßgeschneidert? – Wann  sich welches Imagefilm Angebot lohnt

Für die aktuelle Entscheidung “Imagefilm zum Festpreis oder individuell” brauchen Sie lediglich im Hinterkopf zu behalten, dass nicht jeder Film für Unternehmen automatisch ein Imagefilm ist. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Sie vor der Kaufentscheidung genau wissen, welche Art von “Imagefilm” Sie benötigen – also, welches Ziel Ihr Imagefilm verfolgt.

Dann wird auch die Entscheidung viel leichter, ob Sie mit der “Serienausstattung” auskommen, also dem Imagefilm zum Festpreis, oder ob Sie lieber einen Termin im Autohaus Ihres Vertrauens ausmachen und sich Ihre individuellen Sonderausstattungen zeigen lassen.

Wer weiß, vielleicht entdecken Sie dabei auch Ihr Traummodell, das Sie bisher noch gar nicht auf dem Schirm hatten?

Am besten stellen Sie sich wie überall auch beim Imagefilm die W-Fragen:

  1. WAS: Welches Ziel hat Ihr Imagefilm?
  2. WER: Wen wollen Sie ansprechen?
  3. WO: In welchem Zusammenhang und Medium sieht Ihre Zielgruppe den Film?
  4. WANN: Wie schnell brauchen Sie den Film?

Wenn Sie jede dieser Fragen mit genau einer Antwort beantworten können, dann ist für Sie höchstwahrscheinlich ein Imagefilm zum Festpreis das Richtige – und es gilt nur noch, den richtigen Anbieter zu finden.

Je mehr Fragen Sie am liebsten mit mehreren Antworten füllen würden oder noch unsicher sind, desto eher sollten Sie das individuelle Gespräch mit einer Filmproduktion Ihres Vertrauens suchen. 

Aber testen Sie erst einmal! Hier einige Beispiele:

WAS soll Ihr Imagefilm erreichen?

Das Marketing-Tool Imagefilm gehört zu den audiovisuellen Kommunikations-Instrumenten im Marketing-Mix und hat immer das Ziel, das Image des Unternehmens positiv darzustellen und nach außen (oder innen) zu verbessern.

Mögliche Ziele können sein:

  1. Externe Kommunikation
    • Attraktiver für Neukunden werden (Qualität)
    • Möglichst viele Neukunden gewinnen (Quantität)
    • Bestandskunden enger an sich binden (Qualität an der Basis)
    • Groß- und Bestandskunden enger binden (Qualität im Top-Segment)
    • Upselling bei Bestandskunden fördern
  2. Interne Kommunikation
    • Mitarbeiter binden und honorieren
    • Zusammenhalt fördern
    • Mitarbeiter schulen
    • Neue Mitarbeiter finden
    • Abteilung / Geschäftszweig positiv darstellen
  3. Integrierte Kommunikation
    • Neue Ansprechpartner / Geschäftsführer vorstellen (personell)
    • Andere Geschäftsfelder/Ausrichtung vorstellen (inhaltlich)
    • Neue Kultur/Verhaltensweisen vorstellen (kulturell)

Bestimmt haben Sie schon bei vielen dieser Punkte innerlich gedacht: “Das ist es!” oder “Das ist es nicht!”, und bestimmt haben Sie auch schon bei einigen Punkten Bilder und Szenen im Kopf, die dazu passen könnten.

Das große Dilemma der Kommunikation ist, dass Sie nicht alle diese Punkte mit einer Maßnahme erreichen können. Auch der Imagefilm muss sich auf einen oder einige wenige Punkte beschränken. Denn wer alle ansprechen will, spricht am Ende niemanden so wirklich an. Ein schönes Sprichwort sagt dazu: “Der Hund, der zwei Hasen fangen will, muss den einen zurücklassen und verliert den anderen.”

Achten Sie also bei der Auswahl eines Imagefilms darauf, ob er Ihr Ziel erreicht.

Gerade Imagefilme zum Festpreis sind häufig nur für ganz spezielle Einsatzgebiete optimal. Sobald das Ziel komplexer wird oder Sie ohnehin ein komplexes Unternehmensfeld besetzen, wählen Sie im Zweifel lieber eine vorherige Beratung. Bei vielen Filmproduktionen ist die sogar kostenlos.

WER soll Ihren Imagefilm sehen?

Die zweite Frage ist die nach dem “Wer”? Bei einem gut formulierten Ziel können Sie sie aus der obigen Liste ableiten. Der Vollständigkeit halber hier aber noch einmal die wichtigsten Zielgruppen für Ihren Imagefilm:

  1. Kunden
    • Neukunden
    • Bestandskunden (Masse)
    • Top-/Großkunden
    • Kunden von Wettbewerbern
  2. Mitarbeiter
    • Bestehende Mitarbeiter
    • Potenzielle Azubis (junge Bewerber)
    • Potenzielle Fachkräfte (erfahrene Bewerber)
    • Top Fachkräfte (Mitarbeiter anderer Unternehmen)
  3. Stakeholder
    • Mutter- und Tochtergesellschaften
    • Investoren
    • Geschäftsführer / Aufsichtsräte
  4. Gesellschaft & Politik
    • Politik & Kommunen
    • Schulklassen

Jede Zielgruppe hat andere Vorlieben, die z.B. durch Alter, Geschlecht und Fachkenntnis in Ihrem Geschäftsbereich variieren. Auch legen verschiedene Zielgruppen mehr Wert auf Emotion (z.B. schöne Momente, Lächeln, Persönlichkeit) oder Rationalität (z.B. Fakten, Zahlen, Sachlichkeit).

Außerdem hält sich jede Zielgruppe in anderen Medien auf und sieht Ihren Imagefilm in verschiedenen Zusammenhängen. Daher ist die dritte wichtige Frage die nach dem Einsatzort:

WO wird Ihr Imagefilm eingesetzt?

Im digitalen Zeitalter kann fast jeder Imagefilm im Internet und Social Media eingesetzt werden, und das ist auch ein unschlagbarer Vorteil an kostenloser Reichweite. Doch wo können Sie Ihren Imagefilm zusätzlich einsetzen? Welche Ihrer Kunden und Zielgruppen sind nicht online unterwegs?

Beispiele für Medien:

  1. Internet
    • eigene Webseite
    • spezifische Landingpage (auf Verkauf ausgerichtet)
    • Employer Branding Webseite
    • fremde Webseite (z.B. eines Partners / Retailers / Jobportals)
  2. Social Media
    • Facebook
    • Instagram Posting
    • Instagram Story
    • Youtube & Vimeo
    • Xing & Linkedin
  3. Offline
    • Eigener Empfang & Aufenthaltsräume
    • Besprechungsraum vor Präsentationen
    • auf dem Laptop / Tablet im Vertriebsgespräch
    • auf Veranstaltungen
  4. Massenmedien
    • Kino
    • TV
    • Messen & Kongresse

Vielleicht haben Sie hier schon eine Tendenz oder klare Vorstellung, wo Ihr Imagefilm zu finden sein soll – und wo vielleicht lieber nicht. Eine wichtige Frage ist also die nach dem Ort, an dem Ihre Zielgruppe Ihren Imagefilm sieht.

Und viel wichtiger: In welchem Zusammenhang sieht Ihre Zielgruppe den Film? Ganz am Anfang des Entscheidungsprozesses, während einer bestehenden Geschäftsbeziehung oder gar bei einem internen Jahresmeeting?

Es nützt wenig, dem langjährigen Mitarbeiter die Vorteile der Firmenkultur und flachen Hierarchien aufzuzeigen. Und genauso wenig überzeugen Sie einen Neukunden mit dem jüngsten Wechsel an der Führungsspitze und den aktuellen Quartalszahlen.

Überlegen Sie also, in welchem Medium und Zusammenhang Ihre Zielgruppe Ihren Imagefilm sieht, dann wird die Entscheidung für den richtigen Imagefilm gleich ein bisschen einfacher.

Vor- und Nachteile: Festpreis vs. Angebot

Imagefilm zum Festpreis oder mit individuellem Angebot?

Zugegeben, die Entscheidung zwischen Äpfeln und Birnen (Festpreis vs. individuelles Angebot) ist schwieriger als die nach gelben, roten, süßen oder sauren Äpfeln (verschiedene Festpreis-Anbieter). Aber bei Letzterer müssen Sie halt wissen, dass Sie Äpfel mögen und am besten auch, welche Sorte am liebsten. Und es wäre von Vorteil, wenn Sie keine Unverträglichkeit gegenüber Äpfeln haben. 😉

Hier noch einmal ein Überblick über die Vor- und Nachteile von Imagefilm zum Festpreis und individuellen Imagefilm Angeboten:

Imagefilm Festpreis Pro & Contra

  • günstiger Festpreis
  • Fokus auf Budget und Inhalt
  • bis zu 1 Drehtag vor Ort, teilweise inkl. Interviews
  • flexibel dokumentarisch
  • schnelle Fertigestellung
  • standardisierte Prozesse
  • unteres Preissegment
  • All-inclusive Paket
  • fixes Paket
  • wenig eigener Gestaltungsspielraum
  • kaum Sonderwünsche
  • keine vorherige Planung
  • (oft) keine Textkreation
  • stark abhängig von Gegebenheiten vor Ort (“Glück-Faktor”)
  • Keine (oder wenig) Auswahl bei Musik, Sprecher und visuellen Elementen
  • Film ähnlich zu anderen
  • eigene Wünsche nicht (immer) umsetzbar

Imagefilm Angebot Pro & Contra

  • flexibles Budget (nach Ihren Vorgaben und Zielen)
  • Fokus auf Ziel und Funktion
  • vorherige Planung
  • Inszenierte Szenen möglich
  • variable Anzahl von Drehtagen
  • eigene Wünsche umsetzbar
  • andere Lösungen möglich, z.B. Animation/Vertonung
  • Einsatz von professionellen Darstellern und Sprechern möglich (auch Promis)
  • maximaler Gestaltungsspielraum bei Sonderwünschen
  • jedes Preissegment
  • (zum Teil) komplexer Abstimmungsprozess
  • (zum Teil) lange Produktionszeit
  • Endpreis erst nach Projektabschluss final
  • Eigener Input nötig (Ziel & Budgetvorgaben)
  • “Katze im Sack”: kein im Vorfeld bekanntes Produkt

Fazit: Imagefilm zum Festpreis oder als Angebot?

Die Frage danach, ob ein Imagefilm zum Festpreis oder mit individuellem Angebot das Richtige für Sie ist, ist nur auf den ersten Blick eine Frage des Budgets und der zeitnahen Verfügbarkeit. Vor allem ist es eine Frage der Philosophie – und nicht zuletzt auch eine Frage des richtigen Partners und des guten Bauchgefühls.

Deswegen unser Tipp: Überlegen Sie, welches Ziel Ihr Imagefilm verfolgen soll, prüfen Sie verschiedene Angebote und entscheiden Sie sich für einen Anbieter Ihrer Wahl.

Unsere finale Checkliste für Sie:

  1. Intern: W-Fragen beantworten
    1. WAS soll der Imagefilm bewirken?
    2. WER wird den Imagefilm sehen?
    3. WO soll der Imagefilm laufen?
    4. WANN brauchen wir den Imagefilm?
  2. Entscheidung: Eignet sich ein Imagefilm zum Paketpreis dafür?

Falls ja:

  1. Passenden Anbieter finden
  2. Passendes Paket wählen
  3. Erfolg mit Ihrem passenden Imagefilm haben

Falls nein:

  1. Filmproduktion Ihres Vertrauens kontaktieren
  2. individuelles Angebot einholen
  3. Erfolg mit Ihrem passenden Imagefilm haben

Grußwort der Autorin:

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel einen Einblick in Imagefilme zum Festpreis oder als individuelles Angebot geben konnte, und freue mich, wenn Sie den ein oder anderen Impuls mitnehmen konnten.

Wenn Sie Feedback, Vorschläge oder weitere Fragen zu Filmproduktion, Video- und Online Marketing haben, kontaktieren Sie mich oder meine Kollegen gerne persönlich.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem passenden Imagefilm.