Unternehmensporträt Professionalität

Industriefilm – Das Marketing-Instrument 2019

Total
0
Geteilt

Ein Industriefilm ist ein Unternehmensfilm, der betriebliche Prozesse, Inhalte und Abläufe beschreibt. Zielorientiert produziert kann er auf verschiedene Art und Weise eingesetzt werden, zum Beispiel als Recruitingfilm oder Ausstellungs- und Messevideo. 

Industriefilm als Marketing-Instrument 

In jedem Unternehmen gibt es Optimierungsbedarf, sei es an der Mitarbeiterfront in Form von Recruiting und Kommunikation oder in der Prozessoptimierung von Vertrieb und Herstellung.

Lesen Sie hier, was einen Industriefilm ausmacht und worauf Sie achten sollten.

Was ist ein Industriefilm?

Ein Industriefilm ist ein Unternehmensfilm, der betriebliche Prozesse, Inhalte und Abläufe beschreibt. Er klärt Fakten auf ohne zwingend auf emotionaler Ebene eine Verbindung zum Betrachter aufzubauen. Dabei gehen Industriefilme eher auf die Werte des Unternehmens ein und geben diese dann auch so weiter.

Industriefilme sind daher nützlich für die Repräsentation Ihres Unternehmens. Er zielt hier also keinen Verkauf ab, sondern vermittelt ausschließlich die Werte Ihres Unternehmens.

Wie können Sie einen Industriefilm einsetzen?

Ein Industriefilm hat zahlreiche Einsatzmöglichkeiten und kann viele Themen aufgreifen. Wir haben die wichtigsten einmal für Sie zusammengefasst.

Präsentieren Sie Ihre Prozesse

Diese Einsatzmöglichkeit kann direkt auf zwei verschiedene Art und Weisen erfolgen. Auf der einen Seite kann so ein Film als Lehr- und Ausbildungsfilm für Azubis und neue Mitarbeiter genutzt werden, um interne Prozesse zu erklären. Diese geben den Betrachtern einen Einblick in das ‘Wie’. Das erspart Ihnen einige Zeit und Arbeit zur Aufklärung ihrer Mitarbeiter. Auf der anderen Seite, kann so ein Film genutzt werden um Ihr Produkt für den Kunden anschaulich darzustellen und ihm den Prozess und die Funktion näherzubringen. 

Bringen Sie Ihre Mitarbeiter auf den gleichen Stand 

In der Industriebranche sprechen wir meist von großen Firmen und Konzernen die sich in zahlreiche Mitarbeiter und Fachbereiche unterteilen, da passiert es schnell einmal, dass der eine nicht weiß was der andere tut. Dennoch ist es, gerade für den Vertrieb der Produkte, entscheidend zu wissen wie die Produkte hergestellt werden und komplexe Prozesse innerhalb des Unternehmens funktionieren. Zudem ist ein Vertriebsfilm zeitsparend und, gut produziert, einfach zu verstehen.

Machen Sie Ihren Messestand attraktiver

Als Messe- und Ausstellungsfilm wird ein Industriefilm ähnlich wie andere Imagefilme präsentiert, was bedeutet, dass er mögliche Kunden zu Ihrem Stand locken soll. Er erklärt dem Betrachter hierbei auch die Funktion des Unternehmens und des Produkts und macht es für ihn dadurch schmackhafter.

Rekrutieren Sie neue Azubis

Eine beliebte Einsatzmöglichkeit ist der Industriefilm als Recruitingfilm. Gerade in der Industriebranche ist es schwierig motivierte Azubis zu finden. Ein moderner Film kann da schon vorneweg einen guten Eindruck in das Arbeitsleben und die Philosophie des Unternehmens geben.

Rekrutieren Sie Fachkräfte

Ebenso wie der Azubifilm zählt auch der ein Fachkräftefilm zu der Gattung Recruiting. Jedoch unterscheiden sich die beiden Filme erheblich in ihrem Fokus und der Ansprache. Während man bei Azubis auf eine moderne Ansprache und Weiterbildungsmöglichkeiten eingeht, so spricht man bereits gelernte Fachkräfte eher mit Unternehmenswerten und bestehenden Prozessen an. 

Bessern Sie Ihren Social Media Auftritt auf

Social Media ist ein schnell lebendes Medium und wird tagtäglich mehrere Stunden konsumiert. Der Social Media Auftritt wird für Unternehmen also immer wichtiger, ein Onlinevideo kann an dieser Stelle die einfachste Lösung sein. Es gibt Eindrücke in das Unternehmen und zeigt Ihre Werte und Schwerpunkte. 

Wie stelle ich einen Industriefilm dar? 

Inhalt und Darstellungsart können auch variieren, denn es gibt die Möglichkeit beispielsweise Maschinen zu filmen, während diese arbeiten, was ein direkter Blick in Ihr Unternehmen ist. Eine andere Methode wäre mit Animationen Ihr Unternehmen darzustellen. In einer animierten Fassung können Sie zum Beispiel das Innenleben von Maschinen zeigen und erklären, wie es von außen nicht möglich wäre.

Weitere Informationen Zum Thema Film für Unternehmen, finden Sie hier.

Beispiele, wie ein Industriefilm aussehen könnte:

Industriefilm - Schoeller Werk GmbH & Co. KG

Industriefilm - Schoeller Werk GmbH & Co. KG

Erklärfilm - Quinlogic

Erklärfilm - Quinlogic

Konzeptfilm: Arbeitssicherheit

Konzeptfilm: Arbeitssicherheit


Wie viel darf ein Industriefilm kosten?

Das alles hat natürlich auch gewisse Kosten, die für so einen Industriefilm aufkommen. Auch, wenn der Preis von Industriefilmen immer variiert, können Sie den Preis dafür mit dem Preis eines Autos vergleichen. Wir wissen alle, wie viel ein Auto kostet (5.000 bis 70.000 Euro für die meisten Modelle, bis weit über 500.000 Euro für einen Luxusschlitten und 200 Euro für den gebrauchten TÜV-Wackelkandidaten). Es gibt hierbei also eine große Spanne, die manchmal nicht ganz ersichtlich scheint.  

Ein Industriefilm ist weniger ein fixes Produkt (wie der Liter Milch oder der Schreibtischstuhl), bei dem sich lediglich die Qualität, Marke und Eigenschaften auf den Preis auswirken. Sondern vielmehr einer individuellen Dienstleistung vergleichbar, denn er wird stets auf Sie und Ihr Unternehmen maßgeschneidert. 

Woraus setzt sich ein Industriefilm zusammen? 

Ein Industriefilm ist außerdem zusammengesetzt aus vielen unterschiedlichen Dienstleistungen, Gewerken und Personen, die alle unterschiedliche Tagessätze aufrufen.
Natürlich gilt auch beim Industriefilm das berühmte Qualitätsdreieck: Kosten – Zeit – Qualität. Zwei der drei Komponenten sind meist gut erreichbar – jedoch immer auf Kosten des Dritten. Bei „ganz schnell + ganz günstig“ leidet die Qualität massiv. Bei „Hohe Qualität + schnelle Fertigstellung“ steigt der Preis enorm. Das heißt also für Sie; Je aufwändiger, komplexer und/oder ausgefallener, desto teurer. Eine gute Filmproduktion zum Beispiel findet für Sie die richtige Balance– nicht nur innerhalb dieses Qualitätsdreiecks, sondern auch hinsichtlich der Vereinbarkeit von Ihrem Ziel und Ihrem Budget.

Wie schnell rentiert sich ein Industriefilm?

Wenn ein Film richtig gemacht ist, ist er keine Ausgabe, sondern eine Investition, die sich sogar mehrfach für Sie auszahlen kann.

Wir haben hier zwei Beispiele für Sie berechnet an denen Sie genau das erkennen können:

Variante 1: Mehr Umsatz durch Film
Teilen Sie Ihren durchschnittlichen Projektumsatz durch die Filmkosten:
Beispiel: Projektumsatz = 10.000 €. Filmkosten = 10.000 €.
> Der Film rentiert sich ab dem 1. zusätzlich gewonnenen Projekt.

Variante 2: Weniger Kosten durch Film
Ziehen Sie Ihren eingesparten Stundenaufwand von den Filmkosten ab:
Beispiel: Arbeitsersparnis pro Lead durch Film = 1 Std. à 50€. Filmkosten: 5.000 €.
> Der Film rentiert sich ab 100 Leads.

Wann und wie sollten Sie einen Industriefilm produzieren?

Wenn Sie einen Industriefilm produzieren wollen, dann komm das meist davon, dass Sie sich als Unternehmen entweder Vorstellen oder etwas, wie z.B. komplexe Prozesse erklären oder neue Azubis / Fachkräfte rekrutieren wollen. 

Je nach dem ob Sie bereits von einer Agentur beraten werden, dann können Sie diese bitten Ihnen eine Auskunft an Filmproduktionen zu geben. Andererseits können Sie im Internet auch selber nach geeigneten Filmproduktionen suchen. Die Filmproduktionen können Ihnen dann ein Angebot machen.

Sein Sie sich aber im klaren, mit wem Sie arbeiten. Im besten Falle hat die Filmproduktion Jahrelange Erfahrung und ein gutes Level an Sympathie. Es ist immer am besten, wenn Sie mit einem Team zusammenarbeiten, mit dem Sie sich verstehen, denn dann lassen sich Ihre Ziele viel einfacher erreichen.


Die drei Kernkompetenzen eines Industriefilms

Qualität

Die Qualität zeichnet sich durch kreativ-dynamische Perspektiven der industriellen Prozesse aus. Hochwertige Objektive und 4K-Kameras, aber auch 3D Animationen und CI-konforme Grafiken sorgen auf der technischen Seite für High Quality.

Präsentation

Den Zuschauer an Orte bringen wo er bei einer Werksbesichtigung nicht sein kann. Detailaufnahmen oder Zeitlupen und Zeitraffereinsatz können im Film Qualität und Know-How ihres Unternehmens auf ein neues Level bringen.

Information

Tabellen und Grafiken Leben einhauchen ist die Aufgabe des Industriefilms. Zahlen und Fakten durch starke Bilder und Emotionen zeitgemäß visualisieren.

Mehr davon?

Abonnieren Sie die neuesten Marketing-Tipps direkt in Ihr Postfach

Das könnte Sie auch interessieren