Imagefilm Agentur – worauf Sie achten müssen, um nicht draufzuzahlen

Sie suchen eine Imagefilm Agentur? Wir haben wertvolle Tipps für Sie, mit denen Sie Fehler und unnötige Kosten vermeiden, und die richtige Agentur finden.
Imagefilm mit Agentur produzieren?
Agentur und Unternehmen arbeiten eng zusammen

Sie suchen eine Imagefilm Agentur, um Ihren nächsten Imagefilm zu produzieren? Hier haben wir wertvolle Tipps, damit Sie unnötige Kosten vermeiden können und die richtige Agentur finden.

Warum Sie keine Imagefilm Agentur brauchen

Sie wollen einen Imagefilm produzieren, also brauchen Sie eine Agentur. Richtig? Nicht unbedingt! Denn eine Agentur ist eigentlich nicht der richtige Ansprechpartner für Ihren Imagefilm.

Warum nicht?, fragen Sie jetzt vielleicht, und Sie fragen zurecht! Schließlich ist es doch so: Wer Arbeit will, geht zur Arbeitsagentur; wer Werbung will, geht zur Werbeagentur. Und wer einen Imagefilm will, geht zur Imagefilm Agentur.

Das Problem ist, dass sich der Begriff “Agentur” in der Regel auf die Full-Service-Konzeptionierer bezieht. Wer Ihren Film wirklich produziert, ist eine Filmproduktion.

Filmproduktionen sind spezialisiert auf Imagefilme und alle anderen Typen von Unternehmensfilmen. Daher sind sie also der richtige Ansprechpartner!

Brauche ich eine Imagefilm Agentur?

Wenn Sie einen Imagefilm produzieren möchten, brauchen Sie daher in der Regel keine Agentur, sondern eine Filmproduktion. Mit Agentur ist meist Werbeagentur gemeint. Zwar bieten viele Agenturen auch Imagefilme an, aber eine Filmproduktion ist immer der spezialisierte Ansprechpartner.

Imagefilm Agentur oder Filmproduktion?

Agentur oder Filmproduktion? Wo ist der Unterschied und wer macht was?

Mit “Agentur” ist in der Marketing-Branche meist die klassische Werbeagentur gemeint. Viele Werbeagenturen sind Full-Service-Dienstleister, die Sie vollumfänglich begleiten und daher alle Marketing-Instrumente abdecken – auch Imagefilme.

Aber Agenturen sind keine Spezialisten auf dem Gebiet der Unternehmensfilme. Dafür holen sich die meisten Agenturen Partner an Bord, die Filmproduktionen.

Filmproduktionen sind die Experten, wenn es um Unternehmensfilme geht. Sie kennen sich aus in Bildsprache, Dramaturgie und Inszenierung, kennen die neueste Technik, das Equipment und Trends, und führen Ihren Imagefilm garantiert zum Erfolg.

Die Frage ist also: Wenn Sie einen Imagefilm produzieren möchten, brauchen Sie dann dafür eine Agentur? Nicht unbedingt. Brauchen Sie eine Filmproduktion? Auf jeden Fall!

Bereit für Ihren Imagefilm? Jetzt kostenlos von Experten beraten lassen

Was macht eigentlich eine Agentur?

Zu den Aufgaben einer Agentur gehört die vollumfängliche – und idealerweise langfristige – Betreuung Ihrer Kommunikations-, Marketing- und/oder Werbe-Maßnahmen. Dazu gehören folgende Instrumente:

  • Beratung & Konzeption
  • Design, Text, Gestaltung
  • Markenführung & Unternehmenskultur
  • Online Marketing & Social Media
  • Fotos und Videomarketing
  • SEO und SEA
  • Printmedien
  • POS-Marketing
  • uvm.

Je nach Ausrichtung und Profil der Agentur ist sie stärker auf die Konzeption und Beratung ausgelegt oder auf die kreativ-fachmännische Umsetzung.

Und was macht eine Filmproduktion?

Eine Filmproduktion produziert (Unternehmens-)Filme. Sie ist also der Spezialist für das Marketing-Instrument Bewegtbild und Video.

Zu den erfolgreichsten und gefragtesten Unternehmensfilmen gehören:

  • Imagefilme
  • Industriefilme
  • Werbe- und Produktfilme
  • Erklärvideos
  • Eventvideos
  • Recruitingvideos
  • und ganz aktuell: Livestreaming

Aber Filmproduktion ist nicht gleich Filmproduktion! Achten Sie darauf, sich für den richtigen Partner zu entscheiden. Worauf Sie achten müssen, lesen Sie hier:

Filmproduktion Köln finden – mit 10 Tipps zum perfekten Partner

beispielhaft für Köln, lässt sich aber auch auf Ihre Stadt oder Region anwenden!

Warum Sie bei einer Agentur draufzahlen …

Die allermeisten Werbeagenturen sind Full-Service-Dienstleister. Deswegen bieten sie auch Videomarketing Leistungen an, zum Beispiel Imagefilme. Hier gibt es zwei gängige Varianten.

Variante 1: Die Agentur baut eine In-House Video Unit auf. Das kann für Sie teurer werden, weil die Agentur dafür eine gewisse Größe benötigt und somit höhere Grundkosten hat als die durchschnittliche Werbeagentur. Mitunter subventionieren sich verschiedene Abteilungen gegenseitig und z.B. der Stundensatz der Beratung wird teurer. Zusätzlich müssen die Mitarbeiter regelmäßig geschult und eigenes Filmequipment, Kameras, Schnittplätze und Programme angeschafft werden (und ein einzelnes Objektiv kann dabei soviel kosten wie ein Kleinwagen und eine Kamera soviel wie ein Einfamilienhaus).

In dieser Variante haben Sie den Vorteil, wirklich alle Leistungen aus einer Hand zu erhalten. Aber Sie “zahlen” dafür ganz oft mit dem Nachteil, dass eine einzelne Unit einer Werbeagentur (wenn es sich nicht um eine eigene Abteilung handelt) nie die völlige Spezialisierung erreichen kann wie eine reine Filmproduktion.

Variante 2: Die Agentur beauftragt Filmproduktionen als Partner oder Subunternehmer. Diese Variante ist tatsächlich die Gängigste und Nachhaltigste. Gemäß dem Grundsatz “Schuster, bleib bei deinen Leisten” kann sich so jeder auf seine Kernkompetenz konzentrieren und Sie haben den größtmöglichen Nutzen.

In dieser Variante arbeitet die Werbeagentur Hand in Hand mit der Filmproduktion an Ihrem Imagefilm. Dabei haben Sie den Vorteil, am Ende wirklich das bestmögliche Produkt zu erhalten, weil jeder genau weiß, was er tut. Und zusätzlich haben Sie weiterhin nur einen einzigen Ansprechpartner – Ihre Agentur –, daher fühlt es sich ebenfalls an “wie aus einer Hand”.

Allerdings entsteht bei dieser Variante ein gewisser Management-Aufwand bei der Agentur, etwa für Korrespondenz, Rechteklärung, Projektmanagement, Abstimmungen, Vertrags- und Rechnungsabwicklung, etc. Diesen Aufwand stellt Ihnen die Agentur natürlich in Rechnung, in der Regel über einen Aufschlag (i.d.R. 10-20%, je nach Filmtyp und Aufwand sogar 50-100% der Filmkosten).

Daher unser Tipp: Wenn Sie schon genau wissen, dass Sie einen Imagefilm (oder anderen Unternehmensfilm) produzieren möchten, wenden Sie sich direkt an eine Filmproduktion.

Sie brauchen ein unverbindliches Imagefilm Angebot? Wir beraten Sie gerne!

… und wann Sie Ihren Imagefilm trotzdem mit einer Agentur produzieren sollten

Moment, haben wir nicht gerade noch dazu geraten, Ihren Imagefilm lieber direkt an eine Filmproduktion zu beauftragen? Ja, es stimmt, wenn Sie Ihren Imagefilm mit Agentur produzieren, wird er rund (mindestens) 20% teurer und die Kommunikationswege werden länger.

Warum dann jetzt der Hinweis, dass Ihr Imagefilm manchmal doch besser über Ihre Agentur läuft?

Ganz einfach: Ihr Imagefilm ist Teil Ihrer Identität. Er sollte sich schlüssig in Ihre Unternehmenskommunikation einfügen und zu Ihren weiteren Marketing- und Werbemaßnahmen passen.

Ihre Agentur ist Ihr Werbe-Profi. Sie kennt Ihr Unternehmen und Ihren Außenauftritt, und kann die Filmproduktion steuern.

Wenn Ihnen also die Ganzheitlichkeit Ihres Auftritts wichtig ist, Sie keine ausformulierte Corporate Identity haben oder einfach gerne den Ansprechpartner Ihrer Agentur an Ihrer Seite haben, dann sollten Sie Ihren Imagefilm über Ihre Agentur produzieren.

Ein weiterer Aspekt: Leider ist der Begriff der “Filmproduktion” kein geschütztes oder reglementiertes Berufsbild, sodass es unter den Filmproduktionen viele (gerade kleinere und jüngere) unprofessionelle Filmemacher gibt, die häufig unzuverlässig, schnell überfordert oder schlichtweg nicht im Stande sind, Ihren Imagefilm professionell Ihren Ansprüchen entsprechend umzusetzen. Ihre Werbeagentur agiert hier als Ihr Schutzschild und Torwächter, und stellt sicher, dass der Imagefilm in Ihrem Sinne produziert wird.

Anders verhält es sich, wenn Sie sich an eine professionelle Filmproduktion wenden. Insbesondere, wenn die Filmproduktion eigene Kompetenz in Beratung und Marketing hat, z.B. einen festen Projektmanager / Producer mit Marketing-Hintergrund, können Sie hier Kosten sparen.

Wie Sie professionelle Filmproduktionen erkennen, lesen Sie hier.

am Beispiel Aachen, lässt sich jedoch selbstverständlich auf Ihre Region adaptieren

Fazit: Brauchen Sie eine Imagefilm Agentur?

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel helfen konnte, die Frage zu beantworten, ob Sie eine Imagefilm Agentur brauchen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sowohl Vorteile als auch Nachteile hat, eine Agentur oder gleich eine Filmproduktion zu beauftragen. Die wichtigsten:

Imagefilm Agentur Vorteile

  • Nur ein Ansprechpartner
  • alles aus einer Hand
  • Ihre Agentur kennt Sie bereits
  • Stringenz Ihrer Außenkommunikation
  • Schutz vor “unprofessionellen Filmproduktionen”

Imagefilm Agentur Nachteile

  • (mindestens) 20% teurer durch Marge
  • teilweise zusätzliche versteckte Aufschläge (bis zu 100% der Filmkosten)
  • (wenn Partner) lange Kommunikationswege
  • (wenn Subunternehmer) Sie arbeiten nicht mit den Filmemachern selbst
  • (wenn In-House) ggf. nicht ausreichende Ausstattung & Qualifikation
  • nicht der bestmögliche Imagefilm

Am besten entscheiden Sie im Einzelfall individuell, ob Sie für Ihr aktuelles Filmprojekt lieber Ihre Werbeagentur oder eine spezialisierte Filmproduktion beauftragen möchten.

Wenn Sie eine unverbindliche Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns gerne jederzeit. Bis dahin hilft Ihnen vielleicht dieser Artikel weiter:

Imagefilm Vorbereitung – die ultimative Checkliste für Ihr Filmprojekt