Imagefilm ändern – Was, wenn mir mein Imagefilm nicht mehr gefällt?

Können Sie einen Imagefilm ändern? Lesen Sie hier, ob und was Sie nachträglich an Ihrem Imagefilm ändern können und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.
Geschaeftsmann sitzt vor seinem Laptop und hebt die Hand
Was wenn Ihnen Ihr alter Imagefilm nicht mehr gefällt?

Ihr Unternehmen hat einen Imagefilm, aber Sie wollen oder müssen ihn ändern? Lesen Sie hier, ob und wann Änderungen an bestehenden Imagefilmen möglich sind, was Sie dabei beachten müssen und welche Kosten auf Sie zukommen können.

Warum sollte ich meinen Imagefilm ändern?

Es gibt viele Gründe, aus denen Unternehmen einen bestehenden Imagefilm ändern wollen: Ihr Imagefilm ist ein bisschen in die Jahre gekommen, einige Themen wurden mittlerweile aus dem Leistungsbereich gestrichen oder neue Technologien haben alte Methoden abgelöst? Vielleicht wollen Sie Ihren Imagefilm auch auf einer Messe zeigen, aber er ist zu lang oder nicht passend genug?

In diesen Fällen kann es Sinn ergeben, einen bestehenden Imagefilm zu ändern:

  • Personalwechsel (dargestellte Mitarbeiter sind nicht mehr im Unternehmen)
  • Änderung des Portfolios (hinzugekommene, weggefallene oder veränderte Leistungen)
  • Neue Einsatzgebiete (z.B. Social Media, Messe, Kino, etc.)

Kann ich meinen Imagefilm aktualisieren?

In der Filmwelt ist nahezu alles möglich, die sogenannte Magie des Films. Also haben Sie keine Angst, ein alter Imagefilm ist nicht gleich verloren. Man kann ihn kürzen, verändern und anpassen. Ebenso erweitern um neue Szenen ist eine Option, um z.B. auch die neue Abteilung oder den neuen Geschäftsführer in den Film einzubringen. All diese Maßnahmen sparen Ihnen Kosten und können Ihrem alten Imagefilm wieder neues Leben einhauchen.

Das können Sie mit der Aktualisierung Ihres Imagefilms erreichen:

  1. Anpassung an aktuelle Unternehmensstrukturen
  2. Aktualisierung auf die neusten Zahlen & Fakten
  3. Moderneres Erscheinungsbild des Films
  4. Neue Verwertungsmöglichkeiten schaffen (Messe, Werbung, etc.)
  5. Aktualisierung auf das neue Corporate Design Ihres Unternehmens

Besitzen Sie die Rohdateien Ihres Imagefilms?

Diese Frage werden Sie gestellt bekommen, wenn Sie eine neue Filmproduktionen oder Freelancer ansprechen. Rohdateien sind ein entscheidender Kostenfaktor bei der Bearbeitung. Sie fragen sich jetzt bestimmt warum das so ist. Einen fertigen Film kann man verstehen, wie eine fertige CD, alle Komponenten (Musik, Sprecher, Videomaterial, etc.) sind zusammen gepresst und zu einem großen Ganzen geworden, das man ohne die Rohdateien nicht mehr voneinander trennen kann.
So setzt z.B. die Änderung eines Sprechers, auch die Anpassung der Musik voraus, da diese “zusammengeschweißt” sind.

Die Rohdateien können Sie bei der Filmproduktion oder Agentur, die Ihren Imagefilm produziert hat, anfragen und dann käuflich erwerben.
Als Warnung vorneweg: Nicht jede Filmproduktion gibt gerne Ihre Rohdateien aus, wenn Sie diese mit einem anderen Partner umsetzen möchten. Es können also Extrakosten anfallen, sowohl für die Archivöffnung / Ausgabe, als auch für die Nutzungs- und Bearbeitungsrechte an Dritte.

  • Rohdateien sind kein Muss
  • Die Rohdateien erleichtern die Arbeit und sparen Zeit und Kosten bei Änderungen
  • Man erwirbt die Rohdateien bei dem Ersteller des Films käuflich

Wie kann ich meinen Imagefilm ändern?

Änderungen kann man grundlegend in zwei Bereiche aufsplitten – inhaltlich und äußerlich. Wobei äußerlich alles Design- und Stiltechnische befasst und der inhaltliche Aspekt Änderung in Texteinblendungen oder Sprechertext beschreibt.

Inhaltliche Änderungen sind zum Beispiel:

  1. Textänderungen von Einblendungen
  2. Sprechertext ändern
  3. Sprechertext in einer anderen Sprache aufnehmen

Änderungen im Stil oder Design sind zum Beispiel:

  1. Stil der Einblendungen (Animation, Farben, Design)
  2. Farbstil des Films
  3. Änderung des Schnitts (kürzer, moderner oder bestimmte Personen rausschneiden)
  4. Altes Logo ersetzen
  5. Neue Musik

Imagefilme auf EnglischSie wollen Ihren Imagefilm mit einem englischen Sprecher aufnehmen, um ihn international zu vermarkten? Lesen Sie hier, wie das geht und ob sich das Ganze für Ihr Unternehmen lohnt.

Kann ich alte Logos retuschieren?

Ich sprach bereits von der Magie des Films, erinnern Sie sich? Das trifft auch auf eingebrannte Logos in Ihrem Film zu. Egal ob auf der Kleidung, auf Maschinen, Autos oder Firmengebäuden.
Die Logos können komplett entfernt werden und durch Ihr neues, modernes Logo ersetzt werden.

Das trifft auch auf sich bewegende Objekte und Personen zu – die Logos werden in das Videomaterial eingefügt, perspektivisch angepasst und anschließend getrackt und animiert. Als wäre nie ein anderes Logo in dem Film gewesen – magisch, oder?

Um bei der Logoretusche das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen, benötigt man die Rohdateien des Films, das heißt die offenen, zu bearbeitenden Dateien.

Beispiel einer Logoretusche:

Imagefilm mit altem Logo in der Original-Aufnahme
Imagefilm Änderung mit neuem Logo retuschiert
  • alte Logos können entfernt werden
  • neue Logos können eingefügt werden
  • sind auf unbeweglichen und beweglichen Objekten ersetzbar

Kann ich Einblendungen in meinem Imagefilm ändern?

Wenn Ihnen die alten Einblendungen nicht mehr gefallen oder die Texte, wie z.B. Mitarbeiterzahlen aktualisiert werden müssen, ist die Änderung der Einblendung die Lösung.
Der Stil von Einblendungen kann einen Film jünger, moderner und vor allem professioneller aussehen lassen und ist ein Eyecatcher.

Beispiele für Einblendungen:

Möglicher Look einer Bauchbinde in einem Film
Zweizeilige Bauchbinde in modernem Design
Möglicher Look einer Einblendungen in einem Film
Moderne Einblendung für Imagefilm Änderung

Für die Bearbeitung von Einblendungen, wenn es bereits vorhandene Einblendungen gibt, benötigt man die Rohdateien, um die alten rauszunehmen und zu ersetzen.
Wenn Sie gerne Einblendungen hätten und es noch keine gibt, können Sie diese auch ohne Rohdateien einfügen.

  • Um bestehende Einblendungen zu ändern, benötigt man Rohdateien
  • Gibt es bisher keine Einblendungen im Film, kann man diese problemlos umsetzen
  • Einblendungen können einen Film moderner machen 

Kann ich ehemalige Mitarbeiter rausschneiden?

Rein technisch: ja. In Bezug auf Storytelling und Schnitt: jein. Hier kommt es ganz darauf an, welche Rolle der Mitarbeiter in Ihrem Imagefilm spielt und ob der Film nach dem Rausschneiden dieses Mitarbeiters noch funktioniert. Wenn es sich hier um einen Mitarbeiter handelt, der einmal durchs Bild geht, ist das natürlich unproblematisch und nicht unbedingt relevant für die Story ihres Imagefilms. Wenn der Mitarbeiter allerdings einen großen Part oder sogar die Hauptrolle Ihres Imagefilms spielt, gestaltet sich die Sache natürlich schwieriger. Dann ist ggf. ein Nachdreh erforderlich, um die fehlenden Sequenzen zu ersetzen.

Meine Tipp: Lassen Sie einen Profi darüber schauen und die Entscheidung treffen, ob diese Änderungen im Bereich des Möglichen sind oder das Konzept Ihres Films kaputt machen.

Kann ich meinen Imagefilm für Messe oder Werbung kürzen?

Den Imagefilm für eine Messe zu kürzen ist eine sehr beliebte Änderung und kann mit wenig Aufwand eine neue Verwertungsoption schaffen. Um den Imagefilm jedoch tatsächlich auf die Messe zu bringen, bedarf es zusätzliche Auswertungsrechte dafür, den Film auf der Messe nutzen zu dürfen.
Die meisten Imagefilme kommen mit dem Nutzungsrecht für online und Social Media, müssen dann aber für Messe oder Werbung neu lizensiert werden.
Die neue Lizenz kann ein paar Tücken mit sich ziehen, denn neben dem reinen Film muss auch der Sprecher, die Musik und der Darsteller erneut angefragt werden und die Lizenz eingekauft werden.

Mein Tipp: Am meisten sparen Sie, wenn Sie von vornherein wissen, in welchen Medien Sie den Imagefilm auswerten wollen. So ersparen Sie sich die nachträglichen Lizenz-Verhandlungen.

Ein anderer Punkt ist, genau wie bei dem Fall “Mitarbeiter rausschneiden”, dass man mit Kürzungen vielleicht die Story des Films kaputt macht und er in einer Kurzversion nicht mehr funktioniert. Das ist ein Risiko, das es jedoch Wert ist einzugehen. Denn der Test, ob es funktionieren könnte, ist um einiges günstiger als ein neuer Dreh für eine Werbung oder einen Messefilm.

  • Der Imagefilm kann für eine Messe oder Werbung gekürzt werden
  • Um den Imagefilm auf der Messe zeigen zu dürfen, benötigt man die Nutzungsrechte der jeweiligen Akteure (Sprecher, Musik, etc.)
  • Man muss die Story im Blick behalten, damit der Film auch in einer gekürzten Version noch funktioniert

Wie viel kosten Änderungen am Imagefilm?

Änderungen an Ihrem Imagefilm können vom zweistelligen bis in den vier- oder gar fünfstelligen Bereich gehen – je nach Aufwand, Komplexität und Länge des Films. Die Änderungen werden bei allen Kreativen über Stunden- oder Tagessätze abgerechnet. So ist eine große Kostenschraube die Bereitstellung der Rohdateien, da diese dem Kreativen erhebliche Zeiteinsparungen bieten und Ihnen somit Kosten ersparen.

Beispiel: Wenn Sie ein Logo ersetzen wollen und einen 5-minütigen Imagefilm haben, in dem das Logo 20-mal vorkommt, ist dies teurer als ein 2-minütiger Imagefilm, bei dem das Logo nur 5-mal vorkommt.

Die Kosten für Änderungen bemessen sich an Länge des Films und Komplexität der Bearbeitung. Sie werden über Stunden- oder Tagessätze berechnet.

man holding a wallet with cashDetaillierte Informationen zu den einzelnen Kostenstellen, die in einem Imagefilm anfallen, lesen Sie in unserem Artikel “Imagefilm Kosten – Was kostet ein guter Imagefilm?”.

Kann ich meinen Film von Full HD auf 4K oder UHD ändern?

Grundvoraussetzung für das Vergrößern der Auflösung auf 4K / UHD ist, dass das aufgenommene Filmmaterial auch in 4K / UHD ist. Es gibt zwar auch bei Full HD-Aufnahmen Möglichkeiten, das Material nachträglich durch virtuelles Hochskalieren (“upscaling”) auf eine Pixelauflösung von 4K / UHD zu bringen, doch kann das nie so sauber sein wie originale 4K und UHD Aufnahmen. Fragen Sie einfach bei der Filmproduktion nach, die Ihren Imagefilm erstellt hat, ob eine 4K oder UHD Ausgabe des Films möglich ist. Natürlich sind damit immer Kosten verbunden und es ist deutlich günstiger, sich von vorne herein auf eine 4K Auflösung zu entscheiden als erst später.

Wo kann ich meinen Imagefilm ändern lassen?

Wenn Sie Ihren Imagefilm ändern lassen möchten, sollte die erste Anlaufstelle immer die Filmproduktion, Werbeagentur oder der Filmschaffende sein, die/der den ursprünglichen Imagefilm auch produziert hat. Das hat drei Gründe:

  1. Wahrscheinlich untersagen die AGB des Erstellenden, dass Dritte den Imagefilm bearbeiten dürfen
  2. Idealerweise liegen die offenen Rohdateien dort vor
  3. Der ursprüngliche Ersteller kennt Ihr Unternehmen und Ihren Imagefilm bereits

Wenn Sie sich nicht an den Ersteller wenden können oder wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Full-Service Filmproduktion oder Freelancer. Der Unterschied liegt hier in der Professionalität und Qualitätskontrolle und – damit verbunden – dem Preis.

Eine Full-Service Filmproduktion bietet Ihnen das nötige Know-How für alle Änderungen und Anpassungen Ihres Imagefilms, um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden. Dabei übernimmt Sie für Sie alles von A-Z und setzt genau die perfekten Leute ein, die Ihr Projekt aufbereiten.

Die kostengünstigere Herangehensweise sind Freelancer, wie z.B. Sprecheragenturen oder Sounddesigner. Ich empfehle Ihnen diesen Weg allerdings nur, wenn Sie genau wissen, was Sie möchten und wo Sie es herbekommen.

Kann ich meinen Imagefilm selbst ändern?

Hier ist die Antwort leider in den meisten Fällen: Nein. Änderungen an Imagefilmen erfordern einerseits technisches und inhaltliches Know-How und entsprechende Ausstattung. Und andererseits haben Sie in den meisten Fällen nicht die Rechte, Änderungen vorzunehmen.

Hintergrund: Ein Imagefilm ist eine künstlerische Leistung im Sinne des Urheberrechtsgesetzes, und darf in den meisten Fällen nur vom Urheber verändert werden. Fragen Sie am besten beim Ersteller Ihres Imagefilms nach, welche Möglichkeiten Sie haben.

Jedoch, selbst wenn Sie über die technischen Voraussetzungen und notwendigen Rechte verfügen, empfehle ich Ihnen stets, einen Profi heranzuziehen.

Fazit: Imagefilm ändern

Es gibt viele Möglichkeiten seinen Imagefilm zu ändern, moderner zu machen oder neu zu vertonen. Die Kosten variieren hier je nach Aufwand der umzusetzenden Änderungen.

Wenn Sie sich tiefergehend mit dem Thema “Imagefilm ändern” und damit verbundenen Kosten und Informationen befassen möchten, empfehle ich Ihnen folgende Artikel:

  1. Der Imagefilm – Alles, was Unternehmen wissen müssen
  2. Imagefilm Kosten – Was kostet ein guter Imagefilm?
  3. Wo zeige ich meinen Imagefilm? So erreichen Sie die meisten Kunden
  4. Imagefilm auf Englisch – wie geht das und lohnt es sich? 
  5. Imagefilm Kosten pro Minute – Die größten Irrtümer beim Kalkulieren