YouTube Marketing – Mit Online Videos zum Erfolg

YouTube Marketing ist der aufstrebende Ast des Online Video Marketings. Wir zeigen, wie Sie mit SEO und YouTube Analytics erfolgreich werden.
Nutzer schauen YouTube Videos auf dem Smartphone
Nutzer öffnet YouTube auf seinem Smartphone.

YouTube verändert nicht nur das private Nutzerverhalten, sondern auch die Möglichkeiten für Unternehmen, effektives Online Video Marketing zu betreiben. Viele Unternehmen haben bereits die Chance in YouTube genutzt und haben sich einen starken Markenauftritt auf der größten Videoplattform der Welt gebaut. Wir klären, wie Sie Ihren YouTube Kanal so optimieren, dass Sie ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt werden.

YouTube – die zweitgrößte Suchmaschine der Welt

Wussten Sie nicht? Nach Google ist YouTube die am meisten benutzte Seite, auf der Nutzer nach Informationen im Internet suchen. Denn YouTube ist nicht nur eine Videoplattform, die der allgemeinen Unterhaltung dient. Das Nutzerverhalten hat sich so stark geändert in den letzten Jahren, dass Videos eine unersetzliche Informationsquelle für viele geworden ist. Statistiken belegen das eindrucksvoll:

  • 1 Milliarde aktive Nutzer
  • 3,25 Milliarden Stunden Videos werden jeden Monat auf YouTube angeschaut
  • YouTube erreicht mehr Nutzer im Alter von 18-49 Jahren als alle Nachrichtensender und das Kabelfernsehen

Diese Zahlen belegen, warum die Bedeutung von YouTube für Unternehmen stetig steigt. Und dabei hat die Videoplattform klare Vorteile gegenüber Werbung im TV. Zum Beispiel lassen sich Zielgruppen viel besser gezielt ansprechen, die Kosten sind um ein Vielfaches geringer als für TV-Werbung und die Verknüpfung mit Webseite und all Ihren Social Media Accounts sorgt für eine breite Stärkung Ihres Markenauftritts. Mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

Der Trend ist eindeutig: aus einem “State of Inbound”-Bericht geht hervor, dass 48% aller Marketer planen, YouTube in den folgenden 12 Monaten in ihre Marketingstrategie aufzunehmen. Viele besitzen bereits einen YouTube Marketing Plan für ihr Unternehmen.

Beispiel von YouTube Marketing
Audi schafft mit unterhaltsamen Videos einen starken Markenauftritt auf YouTube

Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Ihre Videos

YouTube hat mit Google vor allem eines gemein: SEO oder Search Engine Optimization. Das Ziel ist es, ganz oben in den Suchergebnissen angezeigt zu werden und die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Dafür braucht es eine Optimierung durch Keywords und Inhalt. Google und auch YouTube entscheidet nämlich anhand der sogenannten Keywords (Wörter, die den Inhalt kurz und prägnant repräsentieren), ob das Video oder der Beitrag für den Nutzer relevant ist oder nicht. Je mehr Übereinstimmungen für einen Suchbegriff vorhanden sind, desto besser.

YouTube ist also eine Plattform mit Inhalten einzigartigen Formats, welches einfach zu konsumieren und teilen ist, wo jedoch die Attraktivität jedes Videos genauso relevant ist wie die Suchmaschinenoptimierung.

Blog Artikel mit einem Video haben eine 53x höhere Chance auf ein Ranking auf der ersten Seite von Google.

Quelle: Convince & Convert

Wie Sie Ihre Videos für den Algorithmus optimieren und dadurch ein hohes Suchergebnis-Ranking auf YouTube erzielen, zeigen wir in einer Schritt-für-Schritt Anleitung.

Wie wichtig sind Meta-Daten?

Meta-Daten sind die zusätzlichen Informationen zu Ihren Videos. Die Infos, die den Nutzer dazu bringen sollen, auf Ihr Video zu klicken. Und gleichzeitig YouTube sagen, worum es in Ihrem Video geht. Meta-Daten sind Videotitel, Beschreibung, Tags, Kategorien, Thumbnail und Untertitel.

Sie sollten sich definitiv genügend Zeit nehmen, um die Meta-Daten für Ihr Video zu verfassen, denn YouTube indexiert Ihr Video auf Basis dieser Daten. Und das kann den Unterschied machen, ob Ihr Video auf Platz 1 der Suchergebnisse landet oder überhaupt nicht angezeigt wird.

Beispiel für gute YouTube Meta-Daten
Kurze und prägnante Meta-Daten mit starken Keywords

Wir zeigen Ihnen, worauf es bei den einzelnen Stellen ankommt, wie Sie die richtigen Worte finden und geben Einblick in die “Denkweise” von YouTube bzw. dem Algorithmus, der für das Indexieren von Videos zuständig ist.

Titel

Allgemein gilt für alle Meta-Daten: am besten kurz und prägnant. Denn falsche Keywords können Videos aus Suchergebnissen entfernen.

Für Ihren Videotitel ist das besonders wichtig, denn der ist neben dem Thumbnail das Erste, was Nutzern angezeigt wird.

Im Titel sollten Sie gleichzeitig für die Nutzer schreiben als auch für den Algorithmus. Was das heißt? Es bedeutet, dass der Titel aussagekräftig und prägnant sein sollte, das Interesse Ihrer Zielgruppe wecken oder eine Lösung für ein mögliches Problem bieten muss. Gleichzeitig aber auch die stärksten Keywords enthalten muss, nach denen Nutzer suchen.

ein Berater gibt einem Kunden Imagefilm am Laptop Marketing TippsSie wollen noch mehr über Video Marketing für Ihr Unternehmen erfahren? Wir geben Ihnen 10 Video Marketing Tipps, die Ihren Imagefilm noch besser machen.

Um die stärksten Keywords für Ihr Thema zu finden, können Sie Google Trends nutzen. Dieses Tool zeigt Ihnen, welche Begriffe zu einem bestimmten Thema am häufigsten genutzt werden. Die stärksten sollten Sie unbedingt in Ihren Titel einbauen, wobei das stärkste Keyword, wenn möglich, zu Beginn kommt.

Ihr Videotitel darf aber aufkeinenfall eine Aneinanderreihung von Keywords sein. Wir erinnern uns an die Aussage von vorhin: schreiben Sie auch für den Nutzer. Der möchte einen interessanten Titel, mit den wichtigsten Informationen zu Beginn.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, schauen Sie sich Videotitel von anderen Kanälen an und passen Sie ihn auf Ihr Thema und Keyword an.

Zuletzt gibts noch zu beachten, dass Sie unter 60 Zeichen bleiben, damit der Titel nicht abgeschnitten wird in den Suchergebnissen und komplett angezeigt wird.

Mehr als 50 Prozent der Internet Nutzer suchen nach Videos zu einem Produkt oder einer Dienstleistung bevor sie in einen Laden gehen.

Quelle: Google

Beschreibung

Als nächstes kommt die Beschreibung. Diese hat mehrere Funktionen:

Einerseits sollte die Beschreibung Ihr Video kurz zusammenfassen, mit wichtigen Keywords zu Ihrem Thema, damit YouTube Ihr Video besser indexieren kann. Zum Anderen soll Sie das Interesse weiter wecken, für Interaktion sorgen und Verlinkungen zu Ihren anderen Internetseiten, wie Online-Shop oder Social Media Account, haben.

Das sind ganz schön viele Dinge, die hineingepackt werden. Wie strukturieren Sie die Beschreibung am besten?

Es ist wichtig zu wissen, dass YouTube nur die ersten 2-3 Zeilen anzeigt und der Nutzer danach auf “Mehr anzeigen” klicken muss. Daher ist eine starke Einleitung besonders wichtig. Sollten Sie wichtige Links oder CTAs (Call-to-Action) haben, platzieren Sie diese zu Beginn, damit alle Zuschauer es sehen.

Danach können Sie die Zuschauer persönlich ansprechen und eventuell zum Kommentieren anregen, um die Interaktionsrate zu steigern. Stellen Sie zum Beispiel eine Frage oder geben Sie Möglichkeit für Vorschläge und Anregungen für künftige Videos.

Zum Schluss können Sie Verlinkungen zu Ihren Social Media Accounts, Ihrer Webseite und Online-Shop platzieren, um eine Verteilung der Zuschauer auf Ihre anderen Plattformen zu generieren. Hashtags sowie Angaben von Mitwirkenden haben am Ende auch Platz.

Eine optimale Längenangabe gibt es für die Beschreibung keine.

Mann sitzt mit einer Tasse Kaffee an seinem Tablet und surft im Internet

Ist YouTube die falsche Plattform für Ihr Unternehmen, aber Video Marketing an sich die richtige Methode? Dann empfehle ich unseren Guide zum Video Marketing.

Tags

Tags sind wie Hashtags bei Instagram. Sie sorgen dafür, dass Ihr Video mit ähnlichen Videos anderer Kanäle verlinkt wird und so die Reichweite Ihrer Videos erhöht wird.

Nutzen Sie also die Keywords, die sich aus Ihrer Recherche bei Google Trends ergeben haben und platzieren Sie die Stärksten an erster Stelle. Tags können sowohl allgemeine Keywords als auch spezifische Longtail-Keywords sein.

Es ist schwer zu sagen, ob es eine optimale Menge von Tags gibt. Es heißt, 200-300 Zeichen seien der Sweet-Spot. Maximal lassen sich 500 Zeichen schreiben.

Kategorie

Dieser Punkt ist schnell erklärt. Videos werden auf YouTube in Kategorien gruppiert um Interessengruppen zu bilden. Dabei gibt es von YouTube vorgeschriebene Kategorien. Setzen Sie Ihr Video einfach in die am besten passendste Kategorie.

Thumbnail

Das Thumbnail ist das Vorschaubild, welches jedes Video auf YouTube hat. Je ansprechender das Bild, desto öfter wird auf das Video geklickt. Denn oft ist das Thumbnail das Erste, worauf Nutzer schauen und dann erst den Titel.

Das Wort “Click-bait” wird häufig in Verbindung mit dem Thumbnail gebracht. Es bedeutet, dass das Bild die Hauptaufgabe hat, für Aufmerksamkeit zu sorgen und den Nutzer zum Anklicken bringen soll. Viele nutzen dafür auffällige Symbole wie rote Pfeile oder Kreise und eine überspielte Reaktion einer Person. Bestimmt haben Sie bereits ein solches Thumbnail gesehen.

Doch sind solche Thumbnails meist leere Versprechungen und sorgen zwar für hohe Klickraten aber negative Reaktionen von enttäuschten Nutzern. Setzen Sie daher auf “professionelles Click-bait”. Ein ansprechendes Design, das auffällt aber nicht überspielt ist und einem Versprechen über den Inhalt des Videos, der dem tatsächlichen Inhalt übereinstimmt führt zu einem viel erfolgreicheren YouTube Marketing.

YouTube gibt zwar Thumbnail Vorschläge, diese sind aber nichts weiter als Screenshots aus dem Video. Um das volle Potential zu nutzen, empfiehlt es sich eigene Thumbnails zu erstellen. Damit auch die angesprochenen Punkte von vorhin berücksichtigt werden. Adobe Photoshop eignet sich die die Erstellung am besten. YouTube nennt ein optimales Format von 1280×720 Pixeln.

Die Wichtigkeit des Thumbnails bestätigt folgende Statistik: 90% der erfolgreichsten Videos auf YouTube haben ein benutzerdefiniertes Thumbnail.

Untertitel

Untertitel sind ein häufig unterschätztes Mittel für SEO. Durch Untertitel weiß YouTube besser, worum es in dem Video geht. Sollten dann auch regelmäßig die Keywords genutzt werden, hilft das dem Ranking umso mehr.

YouTube generiert mittlerweile ziemlich beeindruckend automatisch Untertitel für Videos. Um den Untertitel selber zu bearbeiten, gehen Sie in in den Video-Manager auf der Ihrer YouTube-Kanal Seite und dann auf den Reiter “Bearbeiten” neben Ihrem Video. Dort finden Sie ein Tool, womit Sie den Untertitel bearbeiten können.

Infokarten und Abspann

Infokarten erscheinen in Videos nach einer bestimmten Zeit und sind eine Möglichkeit für weitere CTAs und Anmerkungen. So können Sie zum Beispiel Ihren Online-Shop verlinken oder aber auch eine Umfrage starten. Platzieren Sie Infokarten am Besten zu einem Zeitpunkt im Video, der Sinn macht.

Der Abspann schlägt dem Zuschauer am Ende des Videos weitere Videos von Ihrem Kanal vor und kann einen Button zum Abonnieren Ihres Kanals enthalten. Der erwünschte Effekt: der Zuschauer soll weiterhin mit Ihren Inhalten interagieren.

YouTube Marketing Plan – Das Erfolgskonzept

Wie jede andere Video Marketing Kampagne brauchen Sie für ein erfolgreiches YouTube Marketing ein Konzept. Ein strategischer Plan, der Ihnen eine Richtung vorgibt mit einem klaren Ziel vor Augen und der Maßnahmen bestimmt, die während dem Marketing Zeitraum getroffen werden. Sobald der YouTube Marketing Plan also zusammengestellt wurde dient er Ihnen als Leitfaden.

Erfolgreiches YouTube Marketing von GoPro
GoPro erkannte das Potential von YouTube für deren Zielgruppe sehr früh und schaffte mit YouTube Marketing den Durchbruch zu einer Weltmarke.

Es gibt einige Aspekte, die ein guter YouTube Marketing Plan aufweisen muss:

Ziele setzen

Setzen Sie sich feste Ziele, die Sie mit YouTube Marketing erreichen wollen. Häufige Ziele sind zum Beispiel die Bekanntheit der Marke zu steigern, mehr Inbound-Traffic zu generieren, mehr Abonnenten zu gewinnen und dass die eigenen Inhalte öfter geteilt werden.

Ein Marketing Plan kann mehrere Ziele haben. Ein Video allerdings sollte immer nur ein Ziel verfolgen. Das sogenannte Primärziel. Auf dieses Primärziel wird dann die Strategie ausgerichtet und darauf das Video konzipiert. Ein guter Marketing Plan hält alle Ziele und Primärziele fest und bindet diese an geplante Videos. Dadurch haben Sie immer einen Überblick, welche Videos geplant sind und vor allem wozu diese Videos dienen.

Mann plant Unternehmen Marketing am LaptopNoch mehr über die strategische Planung im Video Marketing erfahren Sie in unserem Artikel “Video Content Marketing“.

Vermarktung

Ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg Ihres Videos ist nach der Suchmaschinenoptimierung die Vermarktung. Und zwar die Vermarktung von sowohl Ihrem YouTube-Kanal als auch Ihrer Videos.

Das allgemeine Ziel der Vermarktung ist es, eine breite Basis von Abonnenten zu generieren und eine gute Position in den Suchergebnissen zu erzielen. Denn diese sind Voraussetzung, dass Ihre Unternehmensziele und Primärziele jeder Videos erreicht werden können.

Im YouTube Marketing Plan enthalten sind verschiedene Vermarktungsmaßnahmen. Es gibt unzählig viele verschiedene Möglichkeiten für eine Vermarktung Ihrer Inhalte und die Art Ihrer Videos bestimmt, welche Maßnahmen am passendsten für Ihr Unternehmen sind.

Und keine Panik: der Anfang ist zwar am schwierigsten. Sobald Sie aber eine gewisse Anzahl an Abonnenten und konstanten Aufrufen haben, vermarkten sich Ihre Videos fast von alleine. Die Bedeutung von Meta-Daten bleibt natürlich so wichtig wie zuvor, aber Sie generieren automatisch mehr Aufrufe und Interaktionen und Erfolge lassen sich viel schneller verbuchen.

Damit man so schnell wie möglich von 0 Abonnenten und 0 Views wegkommt, ist das Teilen auf anderen Plattformen extrem wichtig. Die wichtigsten externen Quellen sind die folgenden:

Social Media

Wichtig für ein gutes YouTube Marketing ist es, bestehende Follower von Ihren Social Media Accounts auf Ihren YouTube Kanal aufmerksam zu machen.

Am besten funktioniert das, indem Sie zum Beispiel einen kurzen Text schreiben, wo Sie sich bei Ihren Follower bedanken oder eine kleine Geschichte zu dem Film erzählen. Auch können Sie im Vorhinein mit Behind The Scene Fotos die Vorfreude bei Ihren Followern auf das Video steigern. Relevante Hashtags erhöhen dabei die Reichweite Ihres Posts.

Blog/Webseite

Sobald Sie einen YouTube-Kanal haben, können Sie ihn mit einem Button auf Ihrer Webseite verlinken, so wie Sie auch Ihre anderen Social Media Seiten verlinken würden. Dieser hilft dabei, dass Besucher Ihrer Webseite auf Ihren YouTube Kanal aufmerksam werden.

Gleichzeitig kann man Videos auf Blogartikeln und auf Ihrer Webseite einbetten, sodass Nutzer die Videos direkt auf Ihrer Seite angucken können. Das vereinfacht dem Nutzer das Erlebnis und sorgt gleichzeitig für einen erhöhten Website-Traffic, da Google Webseiten und Blogartikel mit Videos favorisiert.

Videos auf Landing Pages können die Conversion um bis zu 80% steigern.

Quelle: Slideshare

E-Mail

Mit E-Mails können Sie bestehende Kontakte anschreiben und auf Ihren YouTube-Kanal aufmerksam machen. Dadurch fördern Sie die Kundenbindung und gleichzeitig Ihr YouTube Marketing.

Kooperationen

Eine effektive Möglichkeit, neue Abonnenten zu gewinnen, sind Kooperationen. Arbeiten Sie zum Beispiel mit anderen YouTube-Kanälen zusammen an Videos. Dadurch kann Ihr Kanal mit den Zuschauern des jeweils anderen Kanals erweitert werden.

Das können andere Unternehmen sein, die ähnlichen Inhalt für ihr YouTube Marketing haben oder aber auch freie YouTube-Kanäle, sogenannte Influencer.

Influencer sind Personen des öffentlichen Lebens, die Aufgrund von Videos und Beiträgen aus Ihrem Leben zu bestimmten Themen eine große Followerschaft haben. Viele Unternehmen nutzen solche Influencer, um Ihre Produkte zu bewerben.

Beispiel Influencer Marketing auf YouTube
Huawei kooperiert mit einem Influencer, um ein neues Smartphone einer relevanten Zielgruppe vorzustellen

YouTube Analytics – Starkes Tool für Optimierungen

Erfolg ist ein stetiger Prozess der Anpassung und Optimierung. Und YouTube Analytics zeigt Ihnen ganz genau, woran gearbeitet werden muss und was bereits gut läuft.

Das Tool stellt wertvolle Daten zu Ihren Videos bereit. So können Sie zum Beispiel einsehen, welches Alter Ihre Zuschauer haben. Ebenso wie lange im Durchschnitt Ihre Videos angeschaut werden und die Click-Through-Rate, also der Anteil der Nutzer, die auf Ihr Video klicken, wenn es Ihnen angezeigt wird.

Aus all den Daten und Grafiken können Sie Erkenntnisse gewinnen, um Ihre künftigen Videos zu optimieren.

Die Infografiken geben Erkenntnisse über den Erfolg
YouTube Analytics kann sogar Echtzeitdaten der Videoaufrufe erfassen.

Dabei ist die durchschnittliche Wiedergabezeit pro Nutzer ein sehr wichtiger Faktor. Denn laut YouTube ist dieser Wert der aussagekräftigste, wenn es um die Qualität der Videos geht.

Sie steigern die Wiedergabezeit indem Sie relevanten Inhalt unterhaltsam und informativ präsentieren, sodass Nutzer keinen Grund sehen, abzuschalten.

YouTube Analytics bietet noch viel mehr wertvoller und interessanter Daten über Ihre Videos und am Anfang mag das Tool noch etwas viel auf einmal sein. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich alles in Ruhe an. Nach einer Weile bekommen Sie ein Gefühl für die ganzen Zusammenhänge und können wichtige Erkenntnisse für Ihr YouTube Marketing gewinnen.


Sollten noch weitere Fragen bestehen, können Sie sich gerne über unseren Chat melden oder einfach unkompliziert anrufen. Wir helfen gerne!

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. 10 Imagefilm Marketing Tipps, die Ihrem Unternehmen wirklich helfen
  2. Snack Content in Social Media – Wie Sie mit Video Snacks Ihr Marketing boosten
  3. Kundengewinnung – 10 Tipps für Marketing und Akquise
  4. Wie Unternehmen ihr Image verbessern können
  5. 10 Tipps, die sofort Ihr Unternehmens-Image verbessern