Kann ich meinen Imagefilm auf einer Messe zeigen?

Sie wollen Ihren Imagefilm auf der Messe zeigen? Welche Art von Imagefilm sich eignet und welche Alternativen es gibt, lesen Sie in diesem Artikel.
Panorama einer Messehalle mit Menschen und Pflanzen

Die nächste Fachmesse steht bevor und nun fragen Sie sich, ob es möglich ist, Ihren eigenen Imagefilm dort vor großem Publikum auf der Messe zu zeigen? Was Sie dabei beachten müssen und in welchen Fällen Sie besser auf eine Alternative setzen, erklären wir in diesem Artikel.

Messe Alternativen: Das kostenlose eBook

Aufgrund von Corona können aktuell keine Messen mehr veranstaltet werden. Oder etwa doch? Durch verschiedenen Messe Alternativen können Sie trotz Krise erfolgreich Umsatz machen. Mit verschiedenen Live-Formaten oder On-Demand Videos gelingt es, die Messe in moderner und ansprechender Form durchzuführen.

Unser kostenloses “Messe Alternativen”-Handbuch gibt weitere Infos über Formate, Anwendungsbeispiele und Kosteneinschätzungen.

Unterschied Imagefilm & Messefilm

Film ist gleich Film. Oder? Nicht ganz, denn vor allem der klassische Imagefilm unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten vom Messefilm.

Was ist ein Imagefilm?

Oft wird Imagefilm als Oberbegriff für alle möglichen Unternehmensfilm-Typen verwendet. Vorstellungsfilm, Industriefilm, Produktfilm: alles Imagefilme. Doch nimmt man es genau, so ist der Imagefilm ein ganz eigenständiger Typ von Film.

Anders als die anderen Unternehmensfilm-Typen hat ein Imagefilm das Ziel, das Image Ihres Unternehmens zu fördern, und zwar hauptsächlich durch Werte, die über Emotionen im Film zum Zuschauer gebracht werden. Und hat dabei nicht das primäre Ziel, Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder gar einzelne Arbeitsschritte zu veranschaulichen. In einigen Fällen kann das Mittel zum Ziel sein, aber am Ende zählt vor allem, dass Ihr Unternehmen mit den Werten aus dem Imagefilm in Verbindung gebracht werden.

Ein durchschnittlicher Imagefilm hat eine Länge von 2 bis 7 Minuten und kostet etwa zwischen 10.000 und 80.000 Euro. Meist werden Informationen über einen Off-Sprecher, Interviews und Texteinblendungen rübergebracht. Außerdem müssen die verwendeten Aufnahmen die Werte und Emotionen aus Text und Story tragen und es können Schauspieler und Statisten verwendet werden, um dem Imagefilm eine Persönlichkeit zu geben.

  • fördert das Image
  • bringt Werte und Emotionen an
  • nicht zu verwechseln mit Unternehmensfilm, Produktfilm etc.

Beispiel für einen Imagefilm:

Was genau ein Imagefilm ist und wie er sich von anderen Filmtypen abgrenzt.

Was ist ein Messefilm?

Messefilme sind spezialisiert für die meist überfüllten und lauten Gegebenheiten einer Fachmesse. Das Primärziel eines Messefilms ist es, aus den vielen anderen Ständen herauszustechen und aufzufallen. Denn Sie wollen auf Messen ja vor allem neue Kontakte und Kunden gewinnen. Genau diese Menschen müssen sich erst noch entscheiden, zu Ihrem Stand zu gehen. Wenn da ein starker Messefilm aus guter Entfernung bereits für Aufsehen sorgt und Interesse weckt, hilft das Ihrem Messeauftritt ungemein.

  • soll die Blicke der Menschen auf Ihren Stand ziehen
  • Interesse wecken

Welche Mittel nutzt ein Messefilm?

Ein Film, der nur mit Sprecher funktioniert, hat gegen die Lautstärke auf einer Fachmesse keine Chance. Daher verzichtet ein Messefilm komplett auf Sprecher oder Interviews. Doch ist die Lautstärke nicht das einzige Hindernis für Ihren Imagefilm auf der Messe. Aus jeder Ecke werden die Besucher von verschiedenen Reizen überflutet. Bunte Lichter, große Bildschirme, ausgefallene Designs und eine Masse an Menschen senken die Aufmerksamkeitsspanne jedes Besuchers.

Ein guter Messefilm begegnet dem mit einer aufmerksamkeitsstarken Auswahl an beeindruckenden Bildern und Animationen, die ohne Text oder Sprecher funktionieren und von nah und fern Eindruck machen. Jede Aufnahme muss diesen Kriterien entsprechen, vom ersten bis zum letzten Bild.

Wichtige Punkte, die es bei einem erfolgreichen Messeauftritt zu beachten gibt.

Direkter Vergleich

MessefilmImagefilm
Hauptziel: AufmerksamkeitHauptziel: Imagebildung
Fokus auf BilderFokus auf Story und Emotionen
Muss auch ohne Ton funktionierenKombiniert in der Regel Bilder mit Sprechertext

Wann kann man einen Imagefilm auf einer Messe zeigen?

Es besteht durchaus die Möglichkeit, Ihren Imagefilm auf einer Messe zu zeigen. Zu allererst vergewissern Sie sich, dass Sie für Ihren Imagefilm eine entsprechende Lizenz haben, die Ihnen erlaubt, den Film auf Messen zu zeigen. Dann fragen Sie sich, ob er auch ohne Ton funktioniert und die Aufnahmen durchweg stark genug sind, um im Vergleich zu anderen Ständen aufzufallen.

  1. Ist eine Nutzungslizenz für Messeausstrahlung vorhanden?
  2. Funktioniert der Imagefilm ohne Ton?
  3. Sind die Bilder visuell anziehend und aufmerksamkeitsstark?

Die meisten Imagefilme sind aufgrund ihrer Natur so ausgelegt, dass nicht alle dieser drei Punkte zutreffen. Doch gibt es eine Möglichkeit, wie Sie dennoch Ihren Imagefilm auf der Messe zeigen können. Und zwar durch das umschneiden auf ein Messeauftritt-gerechtes Format.

Kann man einen Imagefilm auf einer Messe zeigen?

Ja, sofern er bestimmte Kriterien erfüllt und Sie eine Messe-Lizenz für den Imagefilm besitzen.

Imagefilm ändern für die Messe

Je nach Ausgangsmaterial hat Ihr Imagefilm vielleicht schon das Potential zu einem Messefilm zu werden. Durch das Kürzen und Umschneiden wird der Imagefilm zu einer Version, die die Besonderheiten eines Messefilms berücksichtigt. Wichtig ist, dass die ausdrucksstärksten Bilder genommen werden, die ohne Ton zu verstehen und visuell ansprechend sind.

Fragen Sie dafür bei Ihrer Werbeagentur oder Filmproduktion nach, die Ihren Imagefilm erstellt hat. Die Kosten für einen Umschnitt sind deutlich geringer als einen komplett neuen Messefilm erstellen zu lassen. Wichtig ist, dass Sie der Filmproduktion über den genauen Aufbau Ihres Stands informieren und auch über z.B. das Seitenverhältnis des Bildschirms, auf dem der Messefilm gezeigt werden soll. Außerdem sollten Sie mit der Werbeagentur oder Filmproduktion sogenannte “Splashscreens” als Eyecatcher besprechen. Das können zum Beispiel animierte Einblendungen, Texte oder Farben sein.

Checkliste für Ihren Imagefilm Umschnitt:

  • Prüfen Sie das bestehende Material auf aufmerksamkeitsstarke und visuell beeindruckende Bilder
  • Beauftragen Sie Ihre Werbeagentur oder Filmproduktion mit einem Umschnitt
  • Teilen Sie die Anforderungen an den Messefilm mit, z.B. Größen- und Seitenverhältnisse, Klientel, Hintergrund, Hallenbeleuchtung
  • Ziehen Sie zusätzlich animierte Splashscreens als Eyecatcher in Erwägung

Fazit

Können Sie Ihren Imagefilm auf einer Messe zeigen? Ja, in seltenen Fällen ist das möglich. In den meisten Fällen wird jedoch zumindest ein Umschnitt und/oder eine Bearbeitung nötig.

Es ist gut möglich, dass Ihr Imagefilm die für einen gelungenen Messefilm notwendigen starken Aufnahmen hergibt und auch ohne Ton funktioniert. Doch ist ein Imagefilm selten darauf ausgerichtet und deshalb nicht sinnvoll für Messen.

Doch müssen Sie nicht direkt einen neuen Film drehen lassen. Das Umschneiden Ihres Imagefilms in eine Messe-taugliche Version ist eine kostensparende Möglichkeit, die Ihren Messeauftritt auch ohne großen Aufwand zum Erfolg werden lässt.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Der Imagefilm – Alles, was Unternehmen wissen müssen
  2. Wo zeige ich meinen Imagefilm? So erreichen Sie die meisten Kunden
  3. Imagefilm Kosten – Was kostet ein guter Imagefilm?
  4. Wann Sie KEINEN Imagefilm brauchen: 10 Beispiele
  5. Luftaufnahmen Preise -Was kosten Luftbilder mit Drohne wirklich?